Gruppen-Kurzzeichen für Modelle

Aus MoBaDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche
HOME ● Allgemeines ● Gruppen-Kurzzeichen für Modelle

Gruppen-Kurzzeichen für Modelle
Nuvola apps filetypes orange.svg
Quelle: siehe Bilderlink


Button Icon Green.svg

Hier findest du eine Auflistung der Gruppen-Kurzzeichen für Modelle. Diese Kurzzeichen benutzt du zur Einordnung von Modellen in Gruppen. Sie dienen zur Kategorisierung der verschiedenen Modellartikel und Bilderdateien.

1 Rollendes Material

1.1 Zugsets

Kurzzeichen Gruppenbezeichnung Beschreibung Beispielartikel
STS Start-Set Ein Start-Set enthält mehrere verschiedene Komponenten aus dem Bereich Rollendes Material und Gleis- und Bahntechnik. Folgende Artikel sind immer Bestandteil eines Start-Sets:
  • Eine oder mehrere Triebfahrzeuge
  • Ein oder mehrere Personen- und/oder Güterwagen
  • Gleismaterial

Im Regelfall findet sich in den meisten Start-Sets auch noch ein Transformator oder Fahrregler, um mit dem im Set enthaltenen Zug ein wenig Betrieb auf dem Gleismaterial zu machen.

Bei folgenden Sets handelt es sich nicht um ein Start-Set:

  • Bei einem Set ohne Gleismaterial, welches lediglich rollendes Material enthält, handelt es sich um ein Zug-Set.
  • Bei einem Set ohne rollendem Material, welches lediglich Gleismaterial enthält, handelt es sich um ein Gleis-Set.
ZS Zug-Set
Lokomotive(n) und Wagen
Ein Zug-Set enthält ausschließlich rollendes Material. Kennzeichnend für ein Zug-Set ist, dass es mindestens ein Triebfahrzeug und zudem mindestens einen Wagen enthält.

Bei folgenden Sets handelt es sich nicht um ein Zug-Set:

  • Enthält ein Set lediglich Wagen und keine Triebfahrzeuge, so handelt es sich um ein Personenwagen-, Güterwagen-, Bahndienstwagen- oder Werbewagen-Set. Lässt sich ein Set ohne Triebfahrzeug nicht in die vier aufgelisteten Gruppen einordnen, so ordnet es sich in die Gruppe Sonstiges-Set (RMS) ein.
  • Enthält ein Set lediglich Triebfahrzeuge und keine Wagen, so handelt es sich um ein Triebfahzeug-Set.
  • Bei Akku-, Diesel- und Elektrotriebzügen mit Motor-, Zwischen- und/oder Steuerwagen handelt es sich nicht um Zug-Sets sondern um Akku-, Diesel- oder Elektrotriebzüge (Schienenbus, LINT, ICE).
ZG Zuggattung Die Zuggattung dient ausschließlich zur Einordnung von Vorbildinformationen.

1.2 Triebfahrzeuge

Kurzzeichen Gruppenbezeichnung Beschreibung Beispielartikel
TFS Triebfahrzeug-Set Ein Triebfahrzeug-Set enthält mindestens zwei Lokomotiven. Kennzeichnend für ein Triebfahrzeug-Set ist, dass es keine Wagen enthält.

Bei folgenden Sets handelt es sich nicht um ein Triebfahrzeug-Set:

  • Enthält ein Set neben mehreren Lokomotiven auch mindestens ein Wagen, so handelt es sich um ein Zug-Set.
  • Bei Akku-, Diesel- und Elektrotriebzügen mit Motor-, Zwischen- und/oder Steuerwagen handelt es sich nicht um Zug-Sets sondern um Akku-, Diesel- oder Elektrotriebzüge (Schienenbus, LINT, ICE).
TL Tenderlokomotive Bei Tenderlokomotive handelt es sich um Lokomotiven, die (im Regelfall) mittels Dampf angetrieben werden und den Brennstoff- und Wasservorrat (im Regelfall) nicht in einem angehängten Tender (Schlepptender) sondern auf der Lokomotive selbst mitführen.
STL Schlepptenderlokomotive Bei Schlepptenderlokomotiven handelt es sich um Lokomotiven, die (im Regelfall) mittels Dampf angetrieben werden und den Brennstoff- und Wasservorrat in einem angehängten Tender (Schlepptender) mitführen.
DSL Dampfspeicherlokomotive Eine Dampfspeicherlokomotive, auch feuerlose Lokomotive, ist eine spezielle Bauform einer Dampflokomotive, die ihre Antriebsenergie aus überhitztem Wasser bezieht.
PLL Pressluftlokomotive Pressluftlokomotiven sind Kolbenlokomotiven, die in Hochdruckflaschen Pressluft für ihren Betrieb mitführen.
DTW Dampftriebwagen Dampftriebwagen sind mit einer Dampfmaschine angetriebene Triebfahrzeuge.
DL Diesellokomotive Bei Diesellokomotiven handelt es sich um Lokomotiven, die die zum Fahrbetrieb notwendige Energie aus einem oder mehreren Dieselmotoren beziehen. Bietet das Triebfahrzeug neben der für den Betrieb notwendigen Technik auch noch Raum für Passagiere oder Ladegüter, so handelt es sich nicht um eine Diesellokomotive sondern um einen Dieseltriebzug – selbst wenn es lediglich aus einer Einheit besteht und somit kein Zug im eigentlichen Sinne darstellt.
DTZ Dieseltriebzug Bei Dieseltriebzügen handelt es sich um Triebfahrzeuge, die die zum Fahrbetrieb notwendige Energie aus einem oder mehreren Dieselmotoren beziehen. Im Gegensatz zu einer Diesellokomotive bietet ein Dieseltriebzug zudem auch noch Raum für Passagiere und/oder Ladegut. Trifft dieses Kriterium zu, so handelt es sich auch bei einem lediglich aus einer einzigen Einheit bestehenden Triebfahrzeugs um einen Dieseltriebzug, auch wenn es kein Zug im eigentlichen Sinne des Wortes darstellt.

Desweiteren sind einzelne Zwischenwagen oder Sets mit Zwischenwagen als Dieseltriebzug einzuordnen, da sie im Regelfall als Zug zusammen mit einer Lokomotive nicht zum Einsatz kommen.

EL Elektrolokomotive Bei Elektrolokomotiven handelt es sich um Lokomotiven, die die zum Fahrbetrieb notwendige Energie mittels einem oder mehreren Pantographen aus einer Oberleitung beziehen. Bietet das Triebfahrzeug neben der für den Betrieb notwendigen Technik auch noch Raum für Passagiere oder Ladegüter, so handelt es sich nicht um eine Elektrolokomotive sondern um einen Elektrotriebzug – selbst wenn es lediglich aus einer Einheit besteht und somit kein Zug im eigentlichen Sinne darstellt.
ETZ Elektrotriebzug Bei Elektrotriebzügen handelt es sich um Triebfahrzeuge, die die zum Fahrbetrieb notwendige elektrische Energie mittels einem oder mehreren Pantographen aus einer Oberleitung beziehen. Im Gegensatz zu einer Elektrolokomotive bietet ein Elektrotriebzug zudem auch noch Raum für Passagiere und/oder Ladegut. Trifft dieses Kriterium zu, so handelt es sich auch bei einem lediglich aus einer einzelnen Einheit bestehenden Triebfahrzeugs um einen Elektrotriebzug, auch wenn es kein Zug im eigentlichen Sinne des Wortes darstellt.
ATZ Akkutriebzug
inkl. Wagen
Bei Akkutriebzügen handelt es sich um Triebfahrzeuge, die die zum Fahrbetrieb notwendig elektrische Energie aus einem mitgeführten Akkumulator (Batterie) beziehen. Ein Akkutriebzug besitzt Raum für Passagiere und/oder Ladegut. Auch ein lediglich aus einer einzelnen Einheit bestehendes Triebfahrzeug mit dem zuvor beschriebenen Antriebskonzept stellt einen Akkutriebzug dar.

1.3 Personenwagen

Kurzzeichen Gruppenbezeichnung Beschreibung Beispielartikel
PWS Personenwagen-Set Ein Personenwagen-Set enthält mindestens zwei Personenwagen. Personenwagen dienen in erster Linie zum Transport von Personen. Zu den Personenwagen zählen auch Wagen, die in einem Personenzug für spezielle Funktionen ausgelegt sind. Dazu gehören…
  • …Speise- und Halbspeisewagen.
  • …Schlafwagen.
  • …Liegewagen.
  • …Gepäckwagen.
  • …Postwagen.
  • …Personenwagen mit Gepäck- und/oder Postabteilen.
  • …Steuerwagen.
PW Personenwagen Ein Personenwagen dient in erster Linie zum Transport von Personen. Zu den Personenwagen zählen auch Wagen, die in einem Personenzug für spezielle Funktionen ausgelegt sind. Dazu gehören…
  • …Speise- und Halbspeisewagen.
  • …Schlafwagen.
  • …Liegewagen.
  • …Gepäckwagen.
  • …Postwagen.
  • …Personenwagen mit Gepäck- und/oder Postabteilen.
  • …Steuerwagen.

1.4 Güterwagen

Kurzzeichen Gruppenbezeichnung Beschreibung Beispielartikel
GWS Güterwagen-Set Ein Güterwagen-Set enthält mindestens zwei Güterwagen. Güterwagen dienen in erster Linie zum Transport von Gütern.
GW Güterwagen Ein Güterwagen dient in erster Linie zum Transport von Gütern.

1.5 Bahndienstfahrzeuge

Kurzzeichen Gruppenbezeichnung Beschreibung Beispielartikel
BFS Bahndienst-Triebfahrzeugset Ein Bahndienst-Triebfahrzeugset enthält mindestens ein Fahrzeug oder Gerät, welches für interne Aktivitäten der Bahngesellschaft dient und sich schienengebunden mit eigener Kraft fortbewegen kann sowie zusätzliche Wagen. Dies müssen nicht zwangsläufig Bahndienstwagen sein.
BF Bahndienst-Triebfahrzeug Ein Bahndienst-Triebfahrzeug ist ein Fahrzeug oder Gerät, welches für interne Aktivitäten der Bahngesellschaft dient und sich schienengebunden mit eigener Kraft fortbewegen kann.
BWS Bahndienstwagen-Set Ein Bahndienstwagen-Set enthält mindestens zwei Wagen, die nicht für den Transport von Personen und/oder Gütern eingesetzt werden sondern zum Gebrauch für interne Aktivitäten der Bahngesellschaft dienen. Dazu zählen…
  • …Personenwagen, die als Mannschaftswagen für interne Aktivitäten der Bahngesellschaft genutzt werden.
  • …Güterwagen, die zum Transport von Baustoffen und Gerätschaften genutzt werden, welche Aufbau und Betrieb der Bahnlinien eingesetzt werden.
  • …Funktionswagen wie Kräne.
BW Bahndienstwagen Ein Bahndienstwagen ist ein Wagen, der nicht für den Transport von Personen und/oder Gütern eingesetzt wird sondern zum Gebrauch für interne Aktivitäten der Bahngesellschaft dient. Dazu zählen…
  • …Personenwagen, die als Mannschaftswagen für interne Aktivitäten der Bahngesellschaft genutzt werden.
  • …Güterwagen, die zum Transport von Baustoffen und Gerätschaften genutzt werden, welche Aufbau und Betrieb der Bahnlinien eingesetzt werden.
  • …Funktionswagen wie Kräne.

1.6 Werbewagen

Kurzzeichen Gruppenbezeichnung Beschreibung Beispielartikel
WWS Werbewagen-Set Ein Werbewagen-Set enthält mindestens zwei Wagen. Bei einem Werbewagen handelt es sich um Personen- oder Güterwagen, welche im Regelfall mit vorbilduntypischen Werbeaufdrucken versehen sind. Dazu zählen beispielsweise Wagen mit Jubiläumsaufdrucken in der Art von „125 Jahre Fa. XYZ“ oder „30 Jahre Spur N bei Fa. XYZ“.

Modelle, die zwar bei den echten Bahngesellschaften keine Vorbilder besitzten, aber innerhalb einer Phantasiewelt durchaus als „vorbildgerecht“ im weitesten Sinne gelten können, zählen nicht zu den Werbewagen. Beispielhaft stehen hierfür die vom Miniatur-Wunderland in Hamburg vertriebenen Kesselwagen, die ihre Vorbilder in der Modellstadt „Knuffingen“ besitzen.

WW Werbewagen Bei einem Werbewagen handelt es sich um Personen- oder Güterwagen, welche im Regelfall mit vorbilduntypischen Werbeaufdrucken versehen sind. Dazu zählen beispielsweise Wagen mit Jubiläumsaufdrucken in der Art von „125 Jahre Fa. XYZ“ oder „30 Jahre Spur N bei Fa. XYZ“.

Modelle, die zwar bei den echten Bahngesellschaften keine Vorbilder besitzten, aber innerhalb einer Phantasiewelt durchaus als „vorbildgerecht“ im weitesten Sinne gelten können, zählen nicht zu den Werbewagen. Beispielhaft stehen hierfür die vom Miniatur-Wunderland in Hamburg vertriebenen Kesselwagen, die ihre Vorbilder in der Modellstadt „Knuffingen“ besitzen.

1.7 Sonstiges rollendes Material

Kurzzeichen Gruppenbezeichnung Beschreibung Beispielartikel
RMS Sonstiges-Set Ein Set mit sonstigem rollenden Material enthält mindestens zwei Modelle. Bei sonstigem rollenden Material handelt es sich um Modelle, die zwar auf Schienen laufen, sich aber nicht in die folgenden Gruppen einordnen lassen:
  • Zugsets
  • Triebfahrzeuge
  • Personen- und Güterwagen
  • Bahndienst- und Werbewagen
RM Sonstiges Bei sonstigem rollenden Material handelt es sich um Modelle, die zwar auf Schienen laufen, sich aber nicht in die folgenden Gruppen einordnen lassen:
  • Zugsets
  • Triebfahrzeuge
  • Personen- und Güterwagen
  • Bahndienst- und Werbewagen

2 Gleis-, Bahn- und Verkehrswegetechnik

Kurzzeichen Gruppenbezeichnung Beschreibung Beispielartikel
GLS Gleis-Set Ein Gleis-Set enthält mehrere und verschiedene Gleise. Eine Packung mit lediglich 10 Stück eines bestimmten Gleises stellt kein Gleis-Set dar.
GL Gleis
inkl. Gleiszubehör
Bei Gleisen handelt es sich um alle verfügbaren Gleistypen (Geraden, Bögen, Flexgleis) sowie Weichen, Kreuzungen, Bahnübergänge und andere Spezialgleise. Auch das für das Gleis erhältliche Zubehör (z.B. Weichenantriebe, Anschlussklemmen, Schienenverbinder) zählt dazu. Einen guten Querschnitt für alle Dinge, die zur Gruppe Gleis zu zählen sind, bietet der Link zur Artikelgruppe „Fleischmann N Gleis ohne Schotterbett“.
SIS Signaltechnik-Set
inkl. Signalzubehör
Ein Signal-Set enthält mindestens ein Signal sowie weiteres Zubehör zum Betrieb dieses Signals. Dieses „weitere Zubehör“ muss, als Einzelartikel betrachtet, nicht notwendigerweise auch der Modellgruppe „Signaltechnik“ angehören.
SI Signaltechnik
inkl. Signalzubehör
Bei einem Signal handelt es sich um ein Element zur Regelung des bahnbetrieblichen Ablaufs. Signale werden in der Regel neben den Gleisen aufgestellt. Auch die für die modellbahntechnische Montage benötigten Zubehörteile fallen in die Gruppe „Signaltechnik“.

Elemente wie z.B. Weichenlaternen zählen hingegen zur Modellgruppe „Gleis“.

OLS Oberleitung-Set
inkl. Oberleitungszubehör
OL Oberleitung
inkl. Oberleitungszubehör
FBS Fahrbahn-Set
FB Fahrbahn

3 Nichtschienengebundene Fahrzeuge

Kurzzeichen Gruppenbezeichnung Beschreibung Beispielartikel
FZS Fahrzeug-Set
FZ Fahrzeug
PKW Personenkraftwagen
KTP Kleintransporter
LKW Lastkraftwagen
BUS Bus
KRD Kraftrad
FEU Feuerwehrfahrzeug
POL Polizeifahrzeug
RKT Rettungsfahrzeug
REN Rennfahrzeug
MIL Militärfahrzeug
BMA Baumaschine
LWG Landwirtschaftliches Gerät
WFZ Wasserfahrzeug
FMA Flugmaschine
SFZ Sonstiges Fahrzeug

4 Sonstiges nenngrößengebundenes Material

Kurzzeichen Gruppenbezeichnung Beschreibung Beispielartikel
FIG Figur
inkl. Bäume etc.
GEB Gebäude
NAT Natur

5 Technik

Kurzzeichen Gruppenbezeichnung Beschreibung Beispielartikel
SYS Systemtechnik
Systemtechnik (analog)
DIG Digitaltechnik
Systemtechnik (digital)
ZUB Zubehör
Sonstiges technisches Zubehör

6 Medien

Kurzzeichen Gruppenbezeichnung Beschreibung Beispielartikel
KAT Katalog Kurzzeichen für Kataloge.
LIT Literatur Kurzzeichen für Literatur. Darin enthalten sind jegliche Printmedien.
VID Videokassette Kurzzeichen für Videokassetten jeglichen Formats.
CD Compact Disc Kurzzeichen für Compact Discs. Diese Gruppe beinhaltet sowohl Audio-CDs als auch die verschiedenen CD-ROM-Formate.
DVD Digital Versatile Disc Kurzzeichen für Digital Versatile Discs. Diese Gruppe beinhaltet die verschiedenen DVD-Formate.
BD Blu-ray Disc Kurzzeichen für Blu-ray Discs
MC Compact Cassette Kurzzeichen für Compact Cassetten
FD Floppy Disc Kurzzeichen für Floppy Discs jeglicher Größe.
SW Software Kurzzeichen für Software.
MED Medien Kurzzeichen für Medien, die nicht zu einer der vorherigen Gruppen gehören.