ROC 23386 DRG II eIT Elektrotriebzug

Aus MoBaDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche
HOME ● Hersteller ● Roco ● N ● Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft (DRG) ● ROC 23386 DRG II eIT Elektrotriebzug

Elektrotriebzug
ROC 23386.jpg
Quelle: Roco
HERSTELLER
HERSTELLER Roco Modellspielwaren GmbH
ARTIKELNUMMER 23386
UVP 86,30€ (Roco im Internet (aktuell) 03/2010)
VORBILD
EPOCHE II DeutschlandDeutschland
BAHNGESELLSCHAFT DRG
BAUREIHE eIT (Triebwagen)
eIS (Steuerwagen)
ab 1940: ET85 (Triebwagen)
ab 1940: ES85 (Steuerwagen)
ACHSFOLGE Bo'2' w2t (Triebwagen)
2'2' (Steuerwagen)
ANZAHL DER ACHSEN 8 (je 4 pro Trieb- und Steuerwagen)
BETRIEBSNUMMER 11 10 (Triebwagen)
21 10 (Steuerwagen)
LACKIERUNG RAL1001 Beige/RAL3005 Weinrot
MODELL
NENNGRÖSSE N
LÄNGE ÜBER PUFFER 254 mm (127 mm pro Trieb- und Steuerwagen)
SYSTEM Analog
ANTRIEB 4 Achsen
HAFTREIFEN 2
BELEUCHTUNG Dreilicht-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtujng wechselnd
KUPPLUNG Standard-N-Kupplung


Button Icon GreenBlue.svg

N-Modell der Fa. Roco eines Elektrotriebzugs der Baureihen iET (Triebwagen) bzw. iES (Steuerwagen) der Deutschen Reichsbahn-Gesellschaft in der Epoche II-Ausführung bis 1940.

Ursprünglich als Dampftriebwagen kontruiert, wurden die ersten Exemplare dieser Baureihe 1924 auf elektrische Traktion umgebaut. Ab 1927 wurden weitere 32 Einhaiten in Auftrag gegeben. Ab 1940 wurden die Baureihenbezeichnungen geändert. Der Triebwagen, bislang als Baureihe eIT bezeichnet, wurde nun Baureihe ET85 genannt. Gleiches galt für den Steuerwagen, welcher von Baureihe eIS in Baureihe ES85 umbenannt wurde.

1 Herstellerinformation

Elektrotriebwagen C4ieT mit Beiwagen Cpw4ieIS der DRG.

Quelle: Roco


2 Vorbild

Vorbild:DRG-Baureihe ET85 Elektrotriebzug
Die Informationen unter dem roten Trennstrich bis zum Quellen-Hinweis werden aus der Deutschsprachigen Wikipedia eingebunden. Es handelt sich dabei um den aktuell verfügbaren Artikel. Zur Ansicht der kompletten Information kann mit der Bildlaufleiste (Scrollbar) an der rechten Seite des Fenster navigiert werden. Das Anklicken von Verweisen (Links) innerhalb des Fensters ruft die entsprechenden Seiten der Deutschsprachigen Wikipedia auf. Um die ursprüngliche Anzeige wieder herzustellen, ist die gesamte MoBaDaten-Seite erneut zu laden.

Quelle: Deutschsprachige Wikipedia


3 Weblinks