FLM 481279 KPEV I Zug-Set "Preußens Gloria"

Aus MoBaDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche
HOME ● Hersteller ● Fleischmann ● H0 ● Preußische Staatseisenbahnen (K.P.E.V.) ● FLM 481279 KPEV I Zug-Set "Preußens Gloria"

Zug-Set „Preußens Gloria“
FLM 481279 Handmuster.jpg
Quelle: Fleischmann
Herstellerbild zeigt Handmuster
HERSTELLER
HERSTELLER Gebr. Fleischmann GmbH & Co. KG
ARTIKELNUMMER 481279
UVP 489,00 € (Fleischmann Extrablatt Juni 2012)
PRODUKTION 2012
BEMERKUNGEN Wiederauflage des Zug-Sets 4885 „Preußens Gloria“ von 1988 anlässlich des 125-jährigen Firmen-Jubiläums
VORBILD
EPOCHE I Königreich PreußenKönigreich Preußen
BAHNGESELLSCHAFT KPEV, DESG, PSTEV
BAUREIHE P10 (Schlepptenderlokomotive)
BAUART Pw4ü Pr04 (Gepäckwagen)
C4ü Pr08 (Schnellzugwagen 3. Klasse)
WR4ü Pr11 (Speisewagen)
ABC4ü Pr09 (Schnellzugwagen 1./2./3. Klasse)
ACHSFOLGE 1'D1' + 2'2' (Schlepptenderlokomotive)
2'2' (Gepäck-/Speise-/Personenwagen)
ANZAHL DER ACHSEN 26 (gesamter Zug)
6 + 4 (Schlepptenderlokomotive)
4 (je Gepäck-/Speise-/Personenwagen)
LACKIERUNG Schwarz/Grün/Rot (Schlepptenderlokomotive)
Braun (Gepäckwagen)
Braun (Schnellzugwagen 3. Klasse)
Beige (Speisewagen)
Braun/Grün (Schnellzugwagen 1./2./3. Klasse)
MODELL
NENNGRÖSSE H0
LÄNGE ÜBER PUFFER 1160 (gesamter Zug)
264 mm (Schlepptenderlokomotive)
212 mm (Gepäckwagen)
226 mm (Schnellzugwagen 3. Klasse)
236 mm (Speisewagen)
226 mm (Schnellzugwagen 1./2./3. Klasse)
SYSTEM DCC Sound
DEKODER Fest eingebaut (Schlepptenderlokomotive)
MOTOR Mit Schwungmasse (Schlepptenderlokomotive)
ANTRIEB 2 Achsen im Tender (Schlepptenderlokomotive)
HAFTREIFEN 4 (Schlepptenderlokomotive)
BELEUCHTUNG Ein-/ausschaltbare, konstante Zweilicht-Spitzenbeleuchtung beidseitig, mit der Fahrtrichtung wechselnd (Schlepptenderlokomotive)
KUPPLUNG H0-PROFI-Kupplung
Kupplungsaufnahme nach NEM 362
Kurzkupplungskinematik
INHALT DES SETS
TRIEBFAHRZEUGE 1x Schlepptenderlokomotive der Baureihe P10 (ähnlich 4814)
WAGEN 1x Gepäckwagen Bauart Pw4ü Pr04 (ähnlich 5850)
1x Schnellzugwagen 3. Klasse Bauart C4ü Pr08 (ähnlich 5853)
1x Speisewagen Bauart WR4ü Pr11 (ähnlich 5851)
1x Schnellzugwagen 1./2./3. Klasse Bauart ABC4ü Pr09 (ähnlich 5852)


Button Icon Red.svg

H0-Modell eines aus einer Schlepptenderlokomotive der Baureihe P10 und vier 4-achsigen Schnellzugwagen bestehenden Schnellzugs des Herstellers Fleischmann. Der Personenzug besteht aus einem Schnellzug-Gepäckwagen, einem Schnellzug-Speisewagen, einem Schnellzugwagen 1./2./3. Klasse und einem Schnellzugwagen 3. Klasse. Das Zugset wurde 2012 als Einmalserie produziert. Die Modelle sind in Epoche I-Ausführung der Preußischen Staatseisenbahnen, Deutschen Eisenbahn-Speisewagen-Gesellschaft (Speisewagen) bzw. Preußischen Staatseisenbahnen (Schlepptenderlokomotive) gestaltet. Die Lokomotive ist mit einem digitalen, lastgeregelten DCC-Sound-Dekoder ausgestattet.

1 Herstellerinformation

1.1 Vorbild

Der „5-Länder-Zug“ verkehrte auf der Relation Berlin - Halle - Würzburg - Stuttgart Zürich HB und stellt einen typischen D-Zug aus jener Zeit dar.

Quelle: Fleischmann

1.2 Modell

1.2.1 Schlepptenderlokomotive

  • Eingesetzte Fenster
  • Führerstand-Inneneinrichtung
  • Vorbildgetreuer Durchblick zwischen Kessel und Fahrwerk
  • Bremsklötze zwischen den Rädern
  • Vollbewegliche, filigrane Heusinger-Steuerung
  • Metalldruckguss-Fahrgestell
  • Motor mit Schwungmasse
  • Mit digitalem, lastgeregelten DCC-Sound-Decoder
  • Antrieb im Tender auf 4 Räder mit 4 Haftreifen
  • Zweilicht-Spitzenbeleuchtung beidseitig, mit der Fahrtrichtung wechselnd
  • Lok-Tender-Kurzkupplung
  • Beidseitig automatische PROFI-Kupplung mit Vorentkupplung
  • Kupplungsaufnahme NEM 362
  • Kulissenmechanik am Tenderende für echten Kurzkupplungsbetrieb
  • Epoche II

Quelle: Fleischmann

1.2.2 Gepäckwagen

  • Mit Inneneinrichtung
  • Vorbildgetreu lackiert und beschriftet
  • Eingesetzte Fenster, teilweise mit Schutzgittern
  • 4 bewegliche Schiebetüren
  • Der Wagen ist für Innenbeleuchtung vorgesehen
  • Epoche I

Quelle: Fleischmann

1.2.3 Speise-/Personenwagen

  • Mit Inneneinrichtung
  • Vorbildgetreu lackiert und beschriftet
  • Eingesetzte Fenster
  • Der Wagen ist für Innenbeleuchtung vorgesehen
  • Epoche I

Quelle: Fleischmann

1.3 Ersatzteile

1.3.1 Schlepptenderlokomotive

Teile & Zubehör
Bezeichnung Artikelnummer
HAFTREIFEN 54 4007
ERSATZGLÜHLAMPE 6535
BÜGEL-STECKKUPPLUNG 6511
PROFI-STECKKUPPLUNG 6515

Quelle: Fleischmann

1.3.2 Gepäck-/Speise-/Personenwagen

Teile & Zubehör
Bezeichnung Artikelnummer
INNENBELEUCHTUNG 6445
ERSATZGLÜHLAMPE 9530
BÜGEL-STECKKUPPLUNG 6511
PROFI-STECKKUPPLUNG 6515

Quelle: Fleischmann

2 Modellinformation

2.1 Setinhalt

Das 2012 vertriebene Set ist eine Wiederauflage des folgenden, 1988 vertriebenen Sets und wurde lediglich um den DCC-Sound-Dekoder in der Schlepptenderlokomotive ergänzt:

FLM 481209 Handmuster.jpg
FLM 481209 Handmuster.jpg
4885 Zug-Set „Preußens Gloria“ von 1988

Das damalige Set enthielt folgende Modelle:

FLM 481209 Handmuster Schlepptenderlokomotive.jpg
FLM 481209 Handmuster Schlepptenderlokomotive.jpg
4814 Schlepptenderlokomotive der Baureihe P10
FLM 481209 Handmuster Gepäckwagen.jpg
FLM 481209 Handmuster Gepäckwagen.jpg
5850 Schnellzug-Gepäckwagen
FLM 481209 Handmuster Speisewagen.jpg
FLM 481209 Handmuster Speisewagen.jpg
5851 Schnellzug-Speisewagen
FLM 481209 Handmuster Schnellzugwagen 1.2.3. Klasse.jpg
FLM 481209 Handmuster Schnellzugwagen 1.2.3. Klasse.jpg
5852 Schnellzugwagen 1./2./3. Klasse
FLM 481209 Handmuster Schnellzugwagen 3. Klasse.jpg
FLM 481209 Handmuster Schnellzugwagen 3. Klasse.jpg
5853 Schnellzugwagen 3. Klasse

2.2 Technische Varianten

FLM 481209 Handmuster.jpg
FLM 481209 Handmuster.jpg
481209 Set für Zweileiterbetrieb
FLM 481279 Handmuster.jpg
FLM 481279 Handmuster.jpg
481279 Set für digitalen Zweileiterbetrieb (DCC) mit Sound

3 Vorbild

3.1 Schlepptenderlokomotive

Vorbild:DRG-Baureihe 39 Schlepptenderlokomotive
Die Informationen unter dem roten Trennstrich bis zum Quellen-Hinweis werden aus der Deutschsprachigen Wikipedia eingebunden. Es handelt sich dabei um den aktuell verfügbaren Artikel. Zur Ansicht der kompletten Information kann mit der Bildlaufleiste (Scrollbar) an der rechten Seite des Fenster navigiert werden. Das Anklicken von Verweisen (Links) innerhalb des Fensters ruft die entsprechenden Seiten der Deutschsprachigen Wikipedia auf. Um die ursprüngliche Anzeige wieder herzustellen, ist die gesamte MoBaDaten-Seite erneut zu laden.

Quelle: Deutschsprachige Wikipedia

3.2 Gepäckwagen

Vorbild:Gepäckwagen
Die Informationen unter dem roten Trennstrich bis zum Quellen-Hinweis werden aus der Deutschsprachigen Wikipedia eingebunden. Es handelt sich dabei um den aktuell verfügbaren Artikel. Zur Ansicht der kompletten Information kann mit der Bildlaufleiste (Scrollbar) an der rechten Seite des Fenster navigiert werden. Das Anklicken von Verweisen (Links) innerhalb des Fensters ruft die entsprechenden Seiten der Deutschsprachigen Wikipedia auf. Um die ursprüngliche Anzeige wieder herzustellen, ist die gesamte MoBaDaten-Seite erneut zu laden.

Quelle: Deutschsprachige Wikipedia

3.3 Speisewagen

Vorbild:Speisewagen
Die Informationen unter dem roten Trennstrich bis zum Quellen-Hinweis werden aus der Deutschsprachigen Wikipedia eingebunden. Es handelt sich dabei um den aktuell verfügbaren Artikel. Zur Ansicht der kompletten Information kann mit der Bildlaufleiste (Scrollbar) an der rechten Seite des Fenster navigiert werden. Das Anklicken von Verweisen (Links) innerhalb des Fensters ruft die entsprechenden Seiten der Deutschsprachigen Wikipedia auf. Um die ursprüngliche Anzeige wieder herzustellen, ist die gesamte MoBaDaten-Seite erneut zu laden.

Quelle: Deutschsprachige Wikipedia

3.4 Personenwagen

Vorbild:Schnellzugwagen
Die Informationen unter dem roten Trennstrich bis zum Quellen-Hinweis werden aus der Deutschsprachigen Wikipedia eingebunden. Es handelt sich dabei um den aktuell verfügbaren Artikel. Zur Ansicht der kompletten Information kann mit der Bildlaufleiste (Scrollbar) an der rechten Seite des Fenster navigiert werden. Das Anklicken von Verweisen (Links) innerhalb des Fensters ruft die entsprechenden Seiten der Deutschsprachigen Wikipedia auf. Um die ursprüngliche Anzeige wieder herzustellen, ist die gesamte MoBaDaten-Seite erneut zu laden.

Quelle: Deutschsprachige Wikipedia

4 Weblinks