Anniv.svg Nuvola apps cookie.svg 10 Jahre MoBaDaten.Info Cake and candle.svg Birthday Icon.svg

Vorbild:Zug

Aus MoBaDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche
HOME ● Vorbild ● ALLG ● Zug

Dieses Vorbildfahrzeug besitzt folgende Bezeichnung(en):
Disambig DarkRed.svg
ALLG :0




Vorbild:Zug

Mit dem Begriff Zug wird im Bereich der Eisen- oder Straßenbahn allgemein eine Einheit aus einem oder mehreren Triebfahrzeugen und meist einem oder mehreren miteinander gekuppelten Reisezugwagen, Güterwagen oder Beiwagen bezeichnet. Auch ein einzelner oder mehrere gekuppelte Triebwagen bzw. Triebzüge werden als Zug bezeichnet. Jeder Zug im Schienenverkehr kann betrieblich auf Vollständigkeit kontrolliert werden.

1 Arten der Zugbildung

Hinsichtlich der Art der Fahrzeuge und ihrer Anordnung im Zug werden folgende Arten der Zugbildung unterschieden:

  • Von einer Lokomotive beförderte, so genannte „lokbespannte“ Züge; die Lokomotive kann sich dabei an der Spitze oder an anderer Stelle im Zug befinden. In jedem Fall muss aber der Zug von der Spitze, ggf. von einem Steuerwagen aus, gesteuert werden. In diesem Fall spricht man auch von einem Wendezug, da das Triebfahrzeug auch bei einem Fahrtrichtungswechsel seine Position im Zugverband behalten kann.
  • Triebzüge, mit eigenem Antrieb versehene, im Regelbetrieb nicht trennbare Einheiten aus mehreren Fahrzeugen; diese werden je nach Funktion als Triebwagen/Triebkopf, Mittel- und Steuerwagen bezeichnet. Beispielsweise handelt es sich bei den ICE 1 der DBAG um Triebzüge, die von je einem Triebkopf an den Zugenden angetrieben und gesteuert werden; ebenso handelt es sich bei den ICE 2 um Triebzüge.
  • Triebwagenzüge, bestehend aus einem oder mehreren Triebwagen oder Triebzügen, z.B. der ICE 3 mit seinem auf mehrere Wagen verteilten Antrieb.

2 Position von Zugsteuerung/Antrieb

In besonderen betrieblichen Situationen oder aus besonderem Anlass unterscheiden sich außerdem voneinander:

  • Geschobene Züge, sie werden nicht von der Spitze aus gesteuert, das Triebfahrzeug befindet sich in der Regel nicht an der Spitze, sondern an anderer Stelle im Zug
  • Nachgeschobene Züge, sie werden von einem zusätzlichen Triebfahrzeug, einer sogenannten Schiebelokomotive, vom Zugende her nachgeschoben, müssen aber aus einem Führerraum an der Spitze – Triebfahrzeug oder Steuerwagen – gesteuert sein. Die Schiebelokomotive kann mit dem Zug gekuppelt oder auch nicht mit ihm verbunden sein, damit sie den Zug während der Fahrt verlassen und von der freien Strecke aus zum nächsten Einsatz zurück fahren kann.

3 Bilder

The Ghan am Bahnhof von Alice Springs
The Ghan am Bahnhof von Alice Springs  
Museums-Straßenbahnzug aus L-Triebwagen 124 mit l-Beiwagen 1242 von DUEWAG vor dem Verkehrsmuseum in Frankfurt-Schwanheim
Der ICE 3 ist ein Triebzug
Der ICE 3 ist ein Triebzug  

4 Weiterführende Informationen

Vorbildinformationen aus der Deutschsprachigen Wikipedia adaptiert.