ROC 23101 DB IV BR 602 Gasturbinenzug

Aus MoBaDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche
HOME ● Hersteller ● Roco ● N ● Deutsche Bundesbahn (DB) ● ROC 23101 DB IV BR 602 Gasturbinenzug

Baureihe 602
ROC 23101.jpg
Quelle: Roco
HERSTELLER
HERSTELLER Roco Modellspielwaren GmbH
ARTIKELNUMMER 23101
UVP 364,00€ (Roco im Internet)
VORBILD
EPOCHE IV DeutschlandDeutschland
BAHNGESELLSCHAFT DB
BAUREIHE 602
ACHSFOLGE B'2+2'2'+2'2'+2'2'+2'2'+2'2'+2'2'+2'B
ANZAHL DER ACHSEN 32 (4 je Triebkopf/Mittelwagen)
BETRIEBSNUMMER 602 002-8 (Triebkopf 1)
602 004-4 (Triebkopf 2)
901 106-5 (Abteilwagen)
901 112-3 (Abteilwagen)
901 302-0 (Speisewagen)
901 402-8 (Küchenwagen)
901 120-6 (Abteilwagen)
901 203-0 (Großraumwagen)
LACKIERUNG RAL1001 Beige
RAL 3004 Purpurrot
MODELL
NENNGRÖSSE N
LÄNGE ÜBER PUFFER 934 mm
SYSTEM Analog
MOTOR 602 002-8 (Triebkopf 1 mit Motor)
602 004-4 (Triebkopf 2 ohne Motor)
ANTRIEB 2 Achsen
HAFTREIFEN 2
BELEUCHTUNG Dreilicht-Spitzenbeleuchtung und rote Zugschlußbeleuchtung (mit der Fahrtrichtung wechselnd); Zwischenwagen mit Innenbeleuchtung
KUPPLUNG Steckkupplung
BEMERKUNGEN Zurüstteile: Griffstangen


Button Icon GreenBlue.svg

N-Modell der Fa. Roco eines achtteiligen Gasturbinenzugs der Baureihe 602 in der Epoche IV-Ausführung. Der Zug besteht aus zwei Triebköpfen und sechs Zwischenwagen. Einer der Treibköpfe ist motorisiert.

Bei vier Maschinenwagen der für den internationalen TEE-Verkehr entwickelten Dieseltriebzüge VT11.5 (DB-Baureihe 601 ab 1968) wurden Anfang der 1970er Jahre die Fahrdieselmotoren durch 2.200 PS starke Gasturbinen des Herstellers AVCO-Lycoming (Typ TF35), geliefert durch die Deutz AG (KHD), ersetzt und als Baureihe 602 bezeichnet.


Inhaltsverzeichnis

1 Vorbild

Vorbild:DB-Baureihe VT11.5 Dieseltriebzug
Die Informationen unter dem roten Trennstrich bis zum Quellen-Hinweis werden aus der Deutschsprachigen Wikipedia eingebunden. Es handelt sich dabei um den aktuell verfügbaren Artikel. Zur Ansicht der kompletten Information kann mit der Bildlaufleiste (Scrollbar) an der rechten Seite des Fenster navigiert werden. Das Anklicken von Verweisen (Links) innerhalb des Fensters ruft die entsprechenden Seiten der Deutschsprachigen Wikipedia auf. Um die ursprüngliche Anzeige wieder herzustellen, ist die gesamte MoBaDaten-Seite erneut zu laden.

Quelle: Deutschsprachige Wikipedia


2 Weblinks