FLM 7422 ÖBB V 5022 Dieseltriebzug

Aus MoBaDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche
HOME ● Hersteller ● Fleischmann ● N ● Österreichische Bundesbahnen (ÖBB) ● FLM 7422 ÖBB V 5022 Dieseltriebzug

Dieseltriebzug Baureihe 5022 der ÖBB
FLM 7422.jpg
Quelle: Fleischmann
HERSTELLER
HERSTELLER Gebr. Fleischmann GmbH & Co. KG
MARKE piccolo
ARTIKELNUMMER 7422
UVP 227,50 € (Fleischmann Neuheiten 2006)
269,00 € (Fleischmann Katalog 2009/2010)
PRODUKTION 2006-2009
VORBILD
EPOCHE V ÖsterreichÖsterreich
BAHNGESELLSCHAFT ÖBB
BAUREIHE 5022
ACHSFOLGE B’(2)’B
ANZAHL DER ACHSEN 6
BETRIEBSNUMMER 5022 010-2
LACKIERUNG Rot/Weiß/Grau
MODELL
NENNGRÖSSE N
LÄNGE ÜBER PUFFER 261 mm
SYSTEM Analog
DEKODER Steckschnittstelle nach NEM 651
MOTOR Mit Schungmasse
ANTRIEB 2 Achsen
HAFTREIFEN 2
BELEUCHTUNG Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung und rote Zugschlussbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd

Für Innenbeleuchtung vorbereitet

KUPPLUNG Kurzkupplung über kulissengeführtes Jakobs-Drehgestell zwischen den Triebköpfen
Kupplungsattrappe an den Fahrzeugenden


Button Icon GreenBlue.svg

N-Modell eines zweiteiligen Dieseltriebzuges der Reihe 5022 des Herstellers Fleischmann. Das Modell ist in Epoche V-Ausführung der Österreichischen Bundesbahnen gestaltet.

Der von Siemens Mobility (vormals Siemens Transportation Systems) hergestellte Siemens Desiro Classic ist bei der ÖBB als Reihe 5022 unterwegs.

1 Herstellerinformation

1.1 Vorbild

Der Dieseltriebwagen ÖBB 5022 wurde als Typ Desiro von Siemens Verkehrstechnik entwickelt und entspricht weitgehend der Baureihe 642 der Deutschen Bahn AG. Mit der Baureihe 5022 bestellten die ÖBB 20 moderne und umweltfreundliche Dieseltriebzüge für den Regionalverkehr. Darüber hinaus wurden Optionen über weitere 120 Fahrzeuge vereinbart. Es wurden zusätzliche Sicherungeinrichtungen wie eine Sprinkleranlage und eine Notbrems-Überbrückung eingebaut, so dass der Zug im Netbremsfall aus einem Tunnel herausfahren kann.

Zur Ausstattung gehören ein behindertenfreundliches, geschlossenes Toilettensystem, eine Klimaanlage, bequeme, stufenlose Einstiege mit selbsttätig ausfahrendem Schiebetritt und eine Videoanlage zur Bahnsteigbeobachtung.

Quelle: Fleischmann

1.2 Modell

  • Vorbildgetreu lackiert und beschriftet
  • Eingesetzte Fenster
  • Eingesetztes Metalldruckguss-Fahrgestell in beiden Fahrzeugen
  • Motor mit Schwungmasse
  • Mit Steckschnittstelle nach NEM 651 zum Einbau eines Decoders
  • Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung und rote Zugschlussbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd
  • Antrieb auf 4 Räder, davon 2 mit Haftreifen
  • Kurzkupplung über kulissengeführtes Jakobs-Drehgestell zwischen den Fahrzeugen
  • Kupplungsattrappe an den Fahrzeugenden, Adapter mit Aufnahmeschacht nach NEM 355 sowie PROFI-Kupplungen 9545 für Mehrfachtraktion liegen bei
  • Für den Einbau einer Innenbeleuchtung vorbereitet
  • Epoche V

Quelle: Fleischmann

1.3 Ersatzteile

Teile & Zubehör
Bezeichnung Artrikelnummer
DCC-DEKODER 6858
TTWIN-DEKODER 6839
INNENBELEUCHTUNG 9465
HAFTREIFEN 54 7006
PROFI-KUPPLUNG 9545 (Frontseite)

Quelle: Fleischmann

2 Modellinformation

Das Modell besitzt eine Steckschnittstelle für den einfachen Einbau eines Dekoders. Eine ab Werk mit einem Digitaldekoder ausgestattete Version dieses Modells ist nicht erschienen.

3 Vorbild

Vorbild:ÖBB-Baureihe 5022 Dieseltriebzug
5022 007-8 in Graz Hauptbahnhof

Die Baureihe 5022 der Österreichischen Bundesbahnen ist ein Dieseltriebwagen, der auf der Desiro-Plattform von Siemens Mobility (vormals Siemens Transportation Systems) entwickelt wurde. Er entspricht weitgehend der Baureihe 642 der Deutschen Bahn. Es wurden zusätzliche Sicherheitseinrichtungen sowie eine Sprinkleranlage und eine Notbremsüberbrückung eingebaut.

3.1 Einsatz

Die ÖBB vergab im März 2003 einen Auftrag über 20 Fahrzeuge mit einer Option auf weitere 40 Triebwagen. Seit September 2005 befinden sich die ersten 20 Fahrzeuge im Einsatz. 2007 und 2008 wurde die Option über weitere 40 Triebwagen in Betrieb gesetzt. Somit stehen im Fuhrpark der ÖBB 60 Einheiten zur Verfügung.

Alle Dieseltriebwagen der Baureihe 5022 sind nach dem ÖBB-Konzern, der seit 1. Januar 2005 operativ tätig ist, der Österreichische Bundesbahnen - Personenverkehr AG untergeordnet.

Die Baureihe 5022 wird auf folgenden Bahnen eingesetzt:

3.2 Bilder

Innenraum
Innenraum  
Innenraum
Innenraum  
Innenraum
Innenraum  
Bildschirm im Innenraum
Bildschirm im Innenraum  
Führerstand
Führerstand  
ÖBB 5022 in Walding
ÖBB 5022 in Walding  
4 Triebwagen der ÖBB 5022 in Linz Urfahr


3.3 Weiterführende Informationen

  • Artikel in der Deutschsprachigen Wikipedia: ÖBB 5022

Vorbildinformationen aus der Deutschsprachigen Wikipedia adaptiert.

4 Weblinks