FLM 448071 DBAG VI BR 407.0/407.2/407.5/407.8 Elektrotriebzug

Aus MoBaDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche
HOME ● Hersteller ● Fleischmann ● H0 ● Deutsche Bahn AG (DBAG) ● FLM 448071 DBAG VI BR 407.0/407.2/407.5/407.8 Elektrotriebzug

Elektrotriebzug Baureihe 407 der DBAG
4-teiliges Basis-Set
FLM 448071 CAD.jpg
Quelle: Fleischmann
Herstellerbild zeigt eine illustrierte Konstruktionszeichnung
HERSTELLER
HERSTELLER Gebr. Fleischmann GmbH & Co. KG
ARTIKELNUMMER 448071
UVP 649,00 € (Fleischmann im Internet; 01/2013)
PRODUKTION 2013
VORBILD
EPOCHE VI DeutschlandDeutschland
BAHNGESELLSCHAFT DBAG
BAUREIHE 407.0 (Endwagen 1. Klasse)
407.2 (Stromrichterwagen 1. Klasse mit Bordbistro)
407.5 (Endwagen 2. Klasse)
407.8 (Mittelwagen 2. Klasse)
ACHSFOLGE Bo'Bo' (Endwagen 1. Klasse)
Bo'Bo' (Stromrichterwagen 1. Klasse mit Bordbistro)
Bo'Bo' (Endwagen 2. Klasse)
2'2' (Mittelwagen 2. Klasse)
ANZAHL DER ACHSEN 16 (insgesamt)
4 (je Wagen)
BETRIEBSNUMMER 407 017-8
407 217-4
407 317-2
407 517-7
LACKIERUNG
RAL 7035 LichtgrauRAL 7035 Lichtgrau Grundanstrich

RAL 3020 VerkehrsrotRAL 3020 Verkehrsrot Zierstreifen

RAL 7038 AchatgrauRAL 7038 Achatgrau ICE-Schriftzug

RAL 7039 QuarzgrauRAL 7039 Quarzgrau Schürzen, Rahmen
BESCHRIFTUNG ICE#Endwagen
MODELL
NENNGRÖSSE H0
LÄNGE ÜBER PUFFER 1148 mm (insgesamt)
SYSTEM DCC (Sound)
DEKODER Fest eingebaut
BELEUCHTUNG
Ein-/ausschaltbare, konstante und einseitige Dreilicht-Spitzenbeleuchtung und rote Zugschlussbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd

(beide Endwagen)
KUPPLUNG Kuppelstange
Kurzkupplungskinematik
INHALT DES SETS
TRIEBFAHRZEUGE 1 Endwagen 1. Klasse Baureihe 407.0
1 Stromrichterwagen 1. Klasse mit Bordbistro Baureihe 407.2
1 Endwagen 2. Klasse Baureihe 407.5
WAGEN 1 Mittelwagen 2. Klasse Baureihe 407.8


Button Icon Red.svg

H0-Modell eines vierteiligen Triebzugs der Baureihe 407 des Herstellers Fleischmann. Die Modelle sind in Epoche VI-Ausführung der Deutschen Bahn gestaltet und für das Zweileitersystem konzipiert. Der Triebzug besteht aus einem Endwagen 1. Klasse der Baureihe 407.0, Stromrichterwagen 1. Klasse mit Bordbistro der Baureihe 407.2, einem Endwagen 2. Klasse der Baureihe 407.5 und einem Mittelwagen 2. Klasse der Baureihe 407.8 und ist mit einem digitalen Sound-Dekoder für das DCC-System ausgestattet.

1 Herstellerinformation

1.1 Vorbild

Die BR 407 ist ein im Bau befindlicher Hochgeschwindigkeitszug der ICE-Flotte. Hersteller dieser Züge ist Siemens. Die DB AG bezeichnet die Züge als den „neuen ICE 3“, auch wenn sie weitgehend eine Neuentwicklung darstellen. Die Viersystem-Fahrzeuge sollen im Verkehr in Deutschland, Frankreich und Belgien zum Einsatz kommen. Mit 460 Sitzplätzen soll der 8-teilige ICE/BR 407 bei mehr Sitzplätzen denselben Sitzkomfort wie der ICE 3 bieten. Dies wird erreicht, indem mehrere Geräteschränke neu angeordnet werden und Abteile zugunsten reiner Großraumwagen entfallen.

Quelle: Fleischmann

1.2 Modell

Das 4-teilige Basisset besteht aus 1 Endwagen 1. Klasse, 1 Stromrichterwagen 1. Klasse mit Restaurant, 1 Mittelwagen 2. Klasse und 1 Endwagen 2. Klasse. Das Basisset kann durch die Art. 448101/448181/388101/388181 und 448201/448281/388201/388281 zu einer vorbildgerechten 8-teiligen Garnitur ergänzt werden. Zug mit eingebauter Innenbeleuchtung.

Quelle: Fleischmann

Präsentation von Siemens-Pressebilder im Neuheitenkatalog 2012

Quelle: Fleischmann


Präsentation von Siemens-Pressebilder im Neuheitenkatalog 2012

Quelle: Fleischmann


Präsentation von Siemens-Pressebilder im Neuheitenkatalog 2012

Quelle: Fleischmann


2 Modellinformation

2.1 Technische Varianten

2.1.1 Basis-Set

FLM 398001 CAD.jpg
FLM 398001 CAD.jpg
398001 4-teiliges Basis-Set mit 2 Endwagen, Mittelwagen und Bordbistro für analogen oder digitalen Dreileiterbetrieb
FLM 398071 CAD.jpg
FLM 398071 CAD.jpg
398071 4-teiliges Basis-Set mit 2 Endwagen, Mittelwagen und Bordbistro für analogen oder digitalen Dreileiterbetrieb mit Sound
FLM 448001 CAD.jpg
FLM 448001 CAD.jpg
448001 4-teiliges Basis-Set mit 2 Endwagen, Mittelwagen und Bordbistro für Zweileiterbetrieb
FLM 448071 CAD.jpg
FLM 448071 CAD.jpg
448071 4-teiliges Basis-Set mit 2 Endwagen, Mittelwagen und Bordbistro für digitalen Zweileiterbetrieb mit Sound

2.1.2 Ergänzungs-Sets

FLM 388101 CAD.jpg
FLM 388101 CAD.jpg
388101 2-teiligen Ergänzungs-Set mit einem Trafowagen 1. Klasse und einem Stromrichterwagen 2. Klasse für Dreileiterbetrieb
FLM 388201 CAD.jpg
FLM 388201 CAD.jpg
388201 2-teiligen Ergänzungs-Set mit einem Mittelwagen 2. Klasse und einem Trafowagen 2. Klasse für Dreileiterbetrieb
FLM 448101 CAD.jpg
FLM 448101 CAD.jpg
448101 2-teiligen Ergänzungs-Set mit einem Trafowagen 1. Klasse und einem Stromrichterwagen 2. Klasse für Zweileiterbetrieb
FLM 448201 CAD.jpg
FLM 448201 CAD.jpg
448201 2-teiligen Ergänzungs-Set mit einem Mittelwagen 2. Klasse und einem Trafowagen 2. Klasse für Zweileiterbetrieb

2.2 Vorbildgerechte Reihenfolge

Artikelnummer Baureihe Bezeichnung
398001
398071
448001
448071
407.0 Endwagen 1. Klasse
388101
448101
407.1 Trafowagen 1. Klasse
398001
398071
448001
448071
407.2 Stromrichterwagen 1. Klasse mit Bordbistro
388201
448201
407.3 Mittelwagen 2. Klasse mit Rollstuhlplätzen, behindertengerechte Toilette, Wickeltisch, Kleinkindabteil und Dienstabteil
398001
398071
448001
448071
407.8 Mittelwagen 2. Klasse
388101
448101
407.7 Stromrichterwagen 2. Klasse
388201
448201
407.6 Trafowagen 2. Klasse
398001
398071
448001
448071
407.5 Endwagen 2. Klasse

2.3 Achsfolge des gesamten Triebzugs

Bo’Bo’ + 2’2’ + Bo’Bo’ + 2’2’ + 2’2’ + Bo’Bo’ + 2’2’ + Bo’Bo’

3 Vorbild

Vorbild:DBAG-Baureihe 407 Elektrotriebzug
Die Informationen unter dem roten Trennstrich bis zum Quellen-Hinweis werden aus der Deutschsprachigen Wikipedia eingebunden. Es handelt sich dabei um den aktuell verfügbaren Artikel. Zur Ansicht der kompletten Information kann mit der Bildlaufleiste (Scrollbar) an der rechten Seite des Fenster navigiert werden. Das Anklicken von Verweisen (Links) innerhalb des Fensters ruft die entsprechenden Seiten der Deutschsprachigen Wikipedia auf. Um die ursprüngliche Anzeige wieder herzustellen, ist die gesamte MoBaDaten-Seite erneut zu laden.

Quelle: Deutschsprachige Wikipedia

4 Weblinks