FLM 4450 DBAG V BR 401 ICE 1 Elektrotriebzug (mehrsystemfähig)

Aus MoBaDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche
HOME ● Hersteller ● Fleischmann ● H0 ● Deutsche Bahn AG (DBAG) ● FLM 4450 DBAG V BR 401 ICE 1 Elektrotriebzug (mehrsystemfähig)

Elektrotriebzug ICE 1 Baureihe 401 der DBAG
Mehrsystemfähig
FLM 4450.jpg
Quelle: Fleischmann
HERSTELLER
HERSTELLER Gebr. Fleischmann GmbH & Co. KG
ARTIKELNUMMER 4450
PRODUKTION 1994-2008
VORBILD
EPOCHE V DeutschlandDeutschland
BAHNGESELLSCHAFT DBAG
BAUREIHE 401
ACHSFOLGE Bo'Bo' + Bo'Bo'
ANZAHL DER ACHSEN 8 (4 je Wagen)
BETRIEBSNUMMER 401 074-0
401 574-9
PANTOGRAPH 2 Einholmstromabnehmer je Wagen
LACKIERUNG
RAL 7035 LichtgrauRAL 7035 Lichtgrau Grundanstrich

RAL 3031 OrientrotRAL 3031 Orientrot Breiter Zierstreifen

RAL 4009 PastellviolettRAL 4009 Pastellviolett Schmaler Zierstreifen

RAL 7038 AchatgrauRAL 7038 Achatgrau ICE-Schriftzug

RAL 7039 QuarzgrauRAL 7039 Quarzgrau Schürzen, Rahmen
BESCHRIFTUNG ICE
MODELL
NENNGRÖSSE H0
LÄNGE ÜBER PUFFER 472 mm (gesamter Zug)
236 mm (je Triebkopf)
SYSTEM Analog
MOTOR Mit Schwungmasse
ANTRIEB 2 Achsen (in Wagen 401 074-0)
HAFTREIFEN 2
STROMAUFNAHME Wahlweise aus Schienen oder Oberleitung
BELEUCHTUNG
Dreilicht-Spitzenbeleuchtung und rote Zugschlussbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd

KUPPLUNG Kuppelstange (zwischen den Wagen)
Adapter für Kupplungsaufnahme NEM 362 (zwischen den Wagen)
Kurzkupplungskinematik
INHALT DES SETS
TRIEBFAHRZEUGE 2 Triebköpfe Baureihe 401


Button Icon Red.svg

H0-Modell eines zweiteiligen Triebzugs der Baureihe 401 „ICE 1“ des Herstellers Fleischmann. Das Modell ist in Epoche V-Ausfühurng der Deutschen Bahn gestaltet, für den ICE-Verkehr in die Schweiz mit je zwei Stromabnehmern je Wagen ausgestattet und für das Zweileitersystem konzipiert.

1 Herstellerinformation

1.1 Vorbild

Seit seinem Start im Jahr 1991 fährt der ICE mittlerweile auf vielen Strecken, wobei nicht nur Hochgeschwindigkeitsstrecken befahren werden, auf denen er seine planmäßige Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h erreicht. Die zugelassene Spitzengeschwindigkeit des ICE beträgt 280 km/h bei einer Leistung je Triebkopf von 4800 kW (6526 PS).

Für den ICE-Verkehr in die Schweiz wurden einige ICE-Triebköpfe mit einem zweiten Stromabnehmer ausgerüstet, um auch unter Schweizer Fahrleitung verkehren zu können.

Quelle: Fleischmann

1.2 Modell

Die für den Schienenverkehr in die Schweiz umgerüsteten Triebköpfe hat FLEISCHMANN ebenfalls im Modell perfekt nachgebildet, denn der zweite Pantograph, der wahlweise zur Stromabnahme herangezogen werden kann, besitzt vorbildentsprechend ein kürzeres Schleifstück. Vorbildgerecht ist beim Modell der Magnet der Schweizer Zugsicherung „Integra“ am Drehgestell angebracht.

  • Eingesetzte Fenster
  • Führerstand-Inneneinrichtung
  • 1 Lokführer im Führerstand eines Triebkopfs
  • Je 1 federnder Dachstromabnehmer pro Triebkopf
  • Wahlweise Stromabnahme aus Schienen oder Oberleitung
  • Motor mit Schwungmasse
  • Antrieb auf 4 Räder, davon 2 mit Haftreifen
  • Dreilicht-Spitzenbeleuchtung und rote Zugschlussbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd
  • Kurzkupplung an den Wagenübergängen durch starre Kupplungsdeichsel
  • Zusätzliche Kupplungsaufnahme nach NEM 362
  • Epoche V

Quelle: Fleischmann

1.3 Kupplungen

Weil der ICE als Hochgeschwindigkeitstriebzug auch beim Vorbild immer als fest gekuppelte Zugeinheit verkehrt, wird er auch im Modell mit starren Kurzkupplungen geliefert, die sich, wenn die Wagen und die Triebköpfe einmal miteinander verbunden sind, nicht auf Entkupplungsgleisen entkuppeln lassen. Das Trennen bzw. Wiederzusammenfügen der Fahrzeuge von Hand ist jedoch problemlos möglich.

Da alle Fahrzeuge mit Kurzkupplungskinematik und zusätzlich mit Kupplungsaufnahmen nach NEM 362 ausgestattet sind, kann man sie auch wahlweise mit PROFI-Steckkupplungen 6515 ausrüsten. Danach lässt sich der ICE auf Entkupplungsgleisen automatisch entkuppeln und vorentkuppeln.

Ein Ausstattungsmerkmal des ICE für höchste Vorbildtreue: Sowohl die Triebköpfe als auch die Zwischenwagen sind an den Wagenübergängen mit federnd gelagerten Faltenbälgen, die sich auf gerader Strecke praktisch berühren, ausgerüstet.

Quelle: Fleischmann

1.4 Ersatzteile

Teile & Zubehör
Bezeichnung Artikelnummer
HAFTREIFEN 54 4007
SCHLEIFKOHLEN UND FEDERN 6519
ERSATZGLÜHLAMPE (WEIß) 6535
ERSATZGLÜHLAMPE (ROT) 9531
KUPPELSTANGE 38 6006
PROFI-KUPPLUNG 6515

Quelle: Fleischmann

2 Modellinformation

2.1 Artikelnummer

Unter der Artikelnummer 4450 wurden zwei verschiedene Modelle vertrieben.

1991-1993
FLM 4450.jpg
FLM 4450.jpg
0 4450 Mehrsystemfähige Triebköpfe Baureihe 401 der Deutschen Bundesbahn für Zweileiterbetrieb
1994-2008
FLM 4450.jpg
FLM 4450.jpg
0 4450 Mehrsystemfähige Triebköpfe Baureihe 401 der Deutschen Bahn AG für Zweileiterbetrieb

2.2 Technische Varianten

2.2.1 Deutsche Bundesbahn

1991-1997
FLM 4440.jpg
FLM 4440.jpg
0 4440 Triebköpfe Baureihe 401 für Zweileiterbetrieb
1991-1997
FLM 64440.jpg
FLM 64440.jpg
6 4440 Triebköpfe Baureihe 401 für digitalen Zweileiterbetrieb (FMZ)
1991-1993
FLM 4450.jpg
FLM 4450.jpg
0 4450 Mehrsystemfähige Triebköpfe Baureihe 401 für Zweileiterbetrieb
1991-1993
FLM 64450.jpg
FLM 64450.jpg
6 4450 Mehrsystemfähige Triebköpfe Baureihe 401 für digitalen Zweileiterbetrieb (FMZ)

2.2.2 Deutsche Bahn AG

1998-2008
FLM 4440.jpg
FLM 4440.jpg
0 4440 Triebköpfe Baureihe 401 für Zweileiterbetrieb
1998-2008
FLM 64440.jpg
FLM 64440.jpg
6 4440 Triebköpfe Baureihe 401 für digitalen Zweileiterbetrieb (FMZ bzw. TWIN, also FMZ/DCC)
1994-2008
FLM 4450.jpg
FLM 4450.jpg
0 4450 Mehrsystemfähige Triebköpfe Baureihe 401 für Zweileiterbetrieb
1994-2008
FLM 64450.jpg
FLM 64450.jpg
6 4450 Mehrsystemfähige Triebköpfe Baureihe 401 für digitalen Zweileiterbetrieb (FMZ bzw. TWIN, also FMZ/DCC)

2.3 Ergänzungswagen

2.3.1 Deutsche Bundesbahn

1991-1997
FLM 4441.jpg
FLM 4441.jpg
0 4441 Mittelwagen 1. Klasse Baureihe Avmz 801.8
1991-1997
FLM 4442.jpg
FLM 4442.jpg
0 4442 Mittelwagen 1. Klasse Baureihe Avmz 801.0
1991-1997
FLM 4443.jpg
FLM 4443.jpg
0 4443 Mittelwagen 1. Klasse Baureihe Avmz 801.4
1991-1997
FLM 4444.jpg
FLM 4444.jpg
0 4444 Bord Restaurant Baureihe WSmz 804.0
1991-1997
FLM 4445.jpg
FLM 4445.jpg
0 4445 Servicewagen 2. Klasse Baureihe BSmz 803.0
1991-1997
FLM 4446.jpg
FLM 4446.jpg
0 4446 Mittelwagen 2. Klasse Baureihe Bvmz 802.3
1991-1997
FLM 4447.jpg
FLM 4447.jpg
0 4447 Mittelwagen 2. Klasse Baureihe Bvmz 802.0
1991-1997
FLM 4448.jpg
FLM 4448.jpg
0 4448 Mittelwagen 2. Klasse Baureihe Bvmz 802.8
1991-1997
FLM 4449.jpg
FLM 4449.jpg
0 4449 Mittelwagen 2. Klasse Baureihe Bvmz 802.6

2.3.2 Deutsche Bahn AG

1998-2008
FLM 4441.jpg
FLM 4441.jpg
0 4441 Mittelwagen 1. Klasse Baureihe Avmz 801.8
1998-2008
FLM 4442.jpg
FLM 4442.jpg
0 4442 Mittelwagen 1. Klasse Baureihe Avmz 801.0
1998-2008
FLM 4443.jpg
FLM 4443.jpg
0 4443 Mittelwagen 1. Klasse Baureihe Avmz 801.4
1998-2008
FLM 4444.jpg
FLM 4444.jpg
0 4444 Bord Restaurant Baureihe WSmz 804.0
1998-2008
FLM 4445.jpg
FLM 4445.jpg
0 4445 Servicewagen 2. Klasse Baureihe BSmz 803.0
1998-2008
FLM 4446.jpg
FLM 4446.jpg
0 4446 Mittelwagen 2. Klasse Baureihe Bvmz 802.3
1998-2008
FLM 4447.jpg
FLM 4447.jpg
0 4447 Mittelwagen 2. Klasse Baureihe Bvmz 802.0
1998-2008
FLM 4448.jpg
FLM 4448.jpg
0 4448 Mittelwagen 2. Klasse Baureihe Bvmz 802.8
1998-2008
FLM 4449.jpg
FLM 4449.jpg
0 4449 Mittelwagen 2. Klasse Baureihe Bvmz 802.6

3 Vorbild

Vorbild:DB-Baureihe 401 Elektrotriebzug
Die Informationen unter dem roten Trennstrich bis zum Quellen-Hinweis werden aus der Deutschsprachigen Wikipedia eingebunden. Es handelt sich dabei um den aktuell verfügbaren Artikel. Zur Ansicht der kompletten Information kann mit der Bildlaufleiste (Scrollbar) an der rechten Seite des Fenster navigiert werden. Das Anklicken von Verweisen (Links) innerhalb des Fensters ruft die entsprechenden Seiten der Deutschsprachigen Wikipedia auf. Um die ursprüngliche Anzeige wieder herzustellen, ist die gesamte MoBaDaten-Seite erneut zu laden.

Quelle: Deutschsprachige Wikipedia

4 Weblinks