FLM 431901 DB IV BR 119 Elektrolokomotive

Aus MoBaDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche
HOME ● Hersteller ● Fleischmann ● H0 ● Deutsche Bundesbahn (DB) ● FLM 431901 DB IV BR 119 Elektrolokomotive

Elektrolokomotive Baureite 119 der DB
FLM 431901.jpg
Quelle: Fleischmann
HERSTELLER
HERSTELLER Gebr. Fleischmann GmbH & Co. KG
ARTIKELNUMMER 431901
UVP 245,00 € (Fleischmann H0 Neuheitenkatalog 2009)
254,00 € (Fleischmann H0 Katalog 2009/2010)
249,00 € (Fleischmann H0 Katalog Herbst/Winter 2010)
PRODUKTION 2009-2010
VORBILD
EPOCHE IV DeutschlandDeutschland
BAHNGESELLSCHAFT DB
BAUREIHE 119
ACHSFOLGE 1'Do1'
ANZAHL DER ACHSEN 6
BETRIEBSNUMMER 119 012-3
LACKIERUNG
RAL 5013 KobaltblauRAL 5013 Kobaltblau RAL 5013 Kobaltblau

RAL 7021 SchwarzgrauRAL 7021 Schwarzgrau RAL 7021 Schwarzgrau
MODELL
NENNGRÖSSE H0
LÄNGE ÜBER PUFFER 195 mm
SYSTEM Analog
DEKODER Steckschnittstelle nach NEM 652
MOTOR Mit Schwungmasse
ANTRIEB 4 Achsen
HAFTREIFEN 2
STROMAUFNAHME Wahlweise aus Schienen oder Oberleitung
BELEUCHTUNG Dreilicht-Spitzenbeleuchtung beidseitig, mit der Fahrtrichtung wechselnd
KUPPLUNG H0-PROFI-Kupplung
Kupplungsaufnahme nach NEM 362
Kurzkupplungskinematik


Button Icon Red.svg

H0-Modell einer Elektrolokomotive der Baureihe E19 des Herstellers Fleischmann. Das Modell ist in Epoche IV-Ausführung der Deutschen Bundesbahn gestaltet und für das Zweileiter-System konzipiert.

1 Herstellerinformation

1.1 Vorbild

Parallel zu den beiden ersten Lokomotiven der BR E 19 (AEG) entstanden in Zusammenarbeit von Henschel und SSW zwei weitere Maschinen dieser Bauart. Bei ihrer Indienststellung im Jahr 1940 waren E 19 11 und 12 für Schnellfahrversuche mit Geschwindigkeiten bis 225 km/h vorbereitet. Für den Regelbetrieb waren die Elloks bis 180 km/h zugelassen, plante doch die DRG einen Schnellverkehr auf der „Reichsachse“ München - Berlin. Die Schnellfahrperspektive der „Paradepferde“ ging durch den II. Weltkrieg in die Brüche. Später reduzierte die DB die Höchstgeschwindigkeit auf 140 km/h. Bis zur Beschaffung der E 03 waren die 4 Exemplare die leistungsfähigsten Schnellzug-Elloks der DB. Die letzten Einsatzjahre erlebten die formschönen Maschinen beim Bw Nürnberg Hbf, von wo aus sie Schnellzüge nach München und Probstzella beförderten. Die Loks waren auch in der Epoche IV noch unentbehrlich.

Quelle: Fleischmann

1.2 Modell

  • Führerstand-Inneneinrichtung
  • Lokführerfigur im Führerstand 1
  • Federnde Dachstromabnehmer
  • Wahlweise Stromabnahme aus Schienen oder Oberleitung
  • Metalldruckguss-Fahrgestell
  • Motor mit Schungmasse
  • Mit Steckschnittstelle nach NEM 651 zum Einbau eines Decoders
  • Antrieb auf 8 Räder, davon 2 mit Haftreifen
  • Dreilicht-Spitzenbeleuchtung beidseitig, mit der Fahrtrichtung wechselnd
  • Beidseitig Kulissenmechanik und automatische PROFI-Kupplung mit Vorentkupplung für echten Kurzkupplungsbetrieb
  • Kupplungsaufnahme nach NEM 362
  • Epoche IV

Quelle: Fleischmann

1.3 Ersatzteile

Teile & Zubehör
Bezeichnung Artikelnummer
DCC-DEKODER 6878
TWIN-DEKODER 6848
HAFTREIFEN 54 4009
ERSATZGLÜHLAMPE 6538
BÜGEL-KUPPLUNG 6511
PROFI-KUPPLUNG 6515

Quelle: Fleischmann

2 Vorbild

Vorbild:DRG-Baureihe E19 Elektrolokomotive
Die Informationen unter dem roten Trennstrich bis zum Quellen-Hinweis werden aus der Deutschsprachigen Wikipedia eingebunden. Es handelt sich dabei um den aktuell verfügbaren Artikel. Zur Ansicht der kompletten Information kann mit der Bildlaufleiste (Scrollbar) an der rechten Seite des Fenster navigiert werden. Das Anklicken von Verweisen (Links) innerhalb des Fensters ruft die entsprechenden Seiten der Deutschsprachigen Wikipedia auf. Um die ursprüngliche Anzeige wieder herzustellen, ist die gesamte MoBaDaten-Seite erneut zu laden.

Quelle: Deutschsprachige Wikipedia

3 Weblinks