FLM 4167 SNCB (ÖBB/SNCF/DSB/NS/FS) III 64 Schlepptenderlokomotive

Aus MoBaDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche
HOME ● Hersteller ● Fleischmann ● H0 ● Société Nationale des Chemins de fer Belges (SNCB) ● FLM 4167 SNCB (ÖBB/SNCF/DSB/NS/FS) III 64 Schlepptenderlokomotive

Schlepptenderlokomotive mehrerer europäischer Bahnverwaltungen
- bedruckt mit NS-Beschriftung -
ehemalige preußische P8
FLM 4167.jpg
Quelle: Fleischmann
HERSTELLER
HERSTELLER Gebr. Fleischmann GmbH & Co. KG
ARTIKELNUMMER 4167
PRODUKTION 2001-2008
VORBILD
EPOCHE III BelgienBelgien ÖsterreichÖsterreich FrankreichFrankreich
DänemarkDänemark NiederlandeNiederlande ItalienItalien
BAHNGESELLSCHAFT SNCB, ÖBB, SNCF, DSB, NS, FS (NMBS)
BAUART 64 (SNCB/NMBS)
638 (ÖBB)
230F (SNCF)
297T (DSB)
3854 (NS)
675 (FS)
TENDER T21,5
ACHSFOLGE 2'C + 2'2'
ANZAHL DER ACHSEN 5 + 4
BETRIEBSNUMMER 64.011 (SNCB/NMBS)
64.??? (SNCB/NMBS)
638 ? (ÖBB)
230 F 415 (SNCF)
297T (DSB)
3854 (NS)
675 (FS)
LACKIERUNG Schwarz/Rot
MODELL
NENNGRÖSSE H0
LÄNGE ÜBER PUFFER 214 mm
SYSTEM Analog
DEKODER Steckschnittstelle nach NEM 651
MOTOR Mit Schwungmasse
ANTRIEB 3 Achsen im Tender
HAFTREIFEN 4
BELEUCHTUNG
Zweilicht-Spitzenbeleuchtung beidseitig, mit der Fahrtrichtung wechselnd

KUPPLUNG H0-PROFI-Kupplung
Kupplungsaufnahme nach NEM 362 (Stirnseite)
Lok-Tender-Kurzkupplung


Button Icon Red.svg

H0-Modell des Herstellers Fleischmann einer Schlepptenderlokomotive. Die ursprünglich als Baureihe P8 gebaute Lokomotive ist in Epoche III-Ausführung der belgischen Société Nationale des Chemins de fer Belges/Nationale Maatschappij der Belgische Spoorwegen gestaltet. Mit den beiliegenden Beschriftungssätzen kann das Modell zu einem Fahrzeug der österreichischen Österreichischen Bundesbahnen, der französischen Société nationale des chemins de fer français, der dänischen Danske Statsbaner, der niederländischen Nederlandse Spoorwegen und der italienischen Ferrovie dello Stato sowie einer weiteren Variante der belgischen Société Nationale des Chemins de fer Belges/Nationale Maatschappij der Belgische Spoorwegen gestaltet werden.

1 Herstellerinformation

1.1 Vorbild

Der gute Ruf der preußischen P 8 - der späteren Baureihe 3810-40 - drang weit über die deutschen Landesgrenzen hinaus und veranlasste mehrere ausländische Bahnverwaltungen zum Ankauf. Außerdem verpflichtete der Versailler Vertrag nach dem I. Weltkrieg Deutschland zur Abgabe von 628 P 8-Lokomotiven, also mehr als 25 % des damaligen Bestandes. Davon erhielten Polen 190, Belgien 168 und Frankreich 162 Exemplare.

Quelle: Fleischmann

1.2 Modell

  • Eingesetzte Fenster
  • Führerstand-Inneneinrichtung
  • Vorbildgerechter Durchblick zwischen Kessel und Fahrwerk
  • Vollbewegliche, filigrane Heusinger-Steuerung
  • Bremsklötze zwischen den Rädern
  • Metalldruckguss-Fahrgestell
  • Motor mit Schwungmasse
  • Mit Steckschnittstelle nach NEM 651 zum Einbau eines Decoders
  • Antrieb im Tender auf 6 Räder, davon 4 mit Haftreifen
  • Lok-Tender-Kurzkupplung
  • Zweilicht-Spitzenbeleuchtung beidseitig, am Tender mit der Fahrtrichtung wechselnd
  • Beidseitig automatische PROFI-Kupplung mit Vorentkupplung
  • An der Stirnseite Kupplungsaufnahme NEM 362

Quelle: Fleischmann

1.3 Ersatzteile

Teile & Zubehör
Bezeichnung Artikelnummer
DCC-DEKODER 6876
TWIN-DEKODER 6846
HAFTREIFEN 54 4007
SCHLEIFKOHLEN UND FEDERN 6519
ERSATZGLÜHLAMPE 6535
PROFI-KUPPLUNG (VORNE) 6515
PROFI-KUPPLUNG (HINTEN) 6516

Quelle: Fleischmann

2 Vorbild

Vorbild:KPEV-Baureihe P8 Schlepptenderlokomotive
Die Informationen unter dem roten Trennstrich bis zum Quellen-Hinweis werden aus der Deutschsprachigen Wikipedia eingebunden. Es handelt sich dabei um den aktuell verfügbaren Artikel. Zur Ansicht der kompletten Information kann mit der Bildlaufleiste (Scrollbar) an der rechten Seite des Fenster navigiert werden. Das Anklicken von Verweisen (Links) innerhalb des Fensters ruft die entsprechenden Seiten der Deutschsprachigen Wikipedia auf. Um die ursprüngliche Anzeige wieder herzustellen, ist die gesamte MoBaDaten-Seite erneut zu laden.

Quelle: Deutschsprachige Wikipedia

3 Weblinks