EK 00463 23er-Abschied in Crailsheim

Aus MoBaDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche
HOME ● Hersteller ● Eisenbahn-Kurier ● Medien ● EK 00463 23er-Abschied in Crailsheim

23er-Abschied in Crailsheim
EK 00463.jpg
Quelle: Eisenbahn-Kurier
HERSTELLER
HERSTELLER EK-Verlag GmbH
ARTIKELNUMMER 463
UVP 19,80 € (EK Gesamtprogramm 2017)
MEDIEN
GRUPPE Literatur
BEREICH EK-Bibliothek
THEMA Eisenbahn-Bildarchiv
TITEL 23er-Abschied in Crailsheim
UNTERTITEL Die letzten Jahre der Baureihe 23 der DB
AUTOR(EN) Frank Lüdecke
FORMAT 235 x 165 mm
SEITEN 96
ABBILDUNGEN 90
ISBN 978-3-88255-463-2
BEMERKUNGEN Bildarchiv 61


Button Icon Fuchsia.svg

Buch von Frank Lüdecke aus der EK-Bibliothek der EK-Verlag GmbH über die Baureihe 23 der Deutschen Bundesbahn.

1 Verlagsinformation

Die Baureihe 23, die bereits seit 1950 bei der Deutschen Bundesbahn im Einsatz war, kam erst 1966 und damit weit in der zweiten Hälfte ihrer Einsatzzeit zum Bw Crailsheim, wo sie die Nachfolge der preußischen P 8 (Baureihe 3810-40) antrat. Bis zur Außerdienststellung Ende 1975 waren die Crailsheimer 023 die am häufigsten anzutreffende Personenzugdampflokomotive in Süddeutschland! Zahlreiche Eisenbahnfreunde aus dem In- und Ausland zog es damals in die beschaulichen Landstriche zwischen Tauber, Main, Neckar und Donau, um die letzten DB-Neubaudampfloks noch einmal in Aktion zu erleben

Frank Lüdecke erinnert mit ausschließlich historischem Fotomaterial an die letzten Jahre der Crailsheimer 023. Beheimatungsstatistiken, Umlaufpläne sowie Ausmusterungs- und Verbleibsdaten runden dieses stimmungsvolle Zeitdokument für alle Freunde der Baureihe 023 ab.

  • Frank Lüdecke
  • 23er-Abschied in Crailsheim
  • 2014
  • 235 x 165 mm
  • 96 Seiten
  • 90 Abb.
  • € 19,80
  • Bestellnr. 463
  • ISBN 978-3-88255-463-2

Quelle: Eisenbahn-Kurier

2 Vorbild

Vorbild:DB-Baureihe 23 Schlepptenderlokomotive
Die Informationen unter dem roten Trennstrich bis zum Quellen-Hinweis werden aus der Deutschsprachigen Wikipedia eingebunden. Es handelt sich dabei um den aktuell verfügbaren Artikel. Zur Ansicht der kompletten Information kann mit der Bildlaufleiste (Scrollbar) an der rechten Seite des Fenster navigiert werden. Das Anklicken von Verweisen (Links) innerhalb des Fensters ruft die entsprechenden Seiten der Deutschsprachigen Wikipedia auf. Um die ursprüngliche Anzeige wieder herzustellen, ist die gesamte MoBaDaten-Seite erneut zu laden.

Quelle: Deutschsprachige Wikipedia

3 Weblinks