MÄR 39392 DRG II 39.0-2 Schlepptenderlokomotive: Unterschied zwischen den Versionen

Aus MoBaDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
(3 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
{{UC}}
 
 
{{Infobox Rollendes Material
 
{{Infobox Rollendes Material
 
|Gruppe          = STL
 
|Gruppe          = STL
Zeile 11: Zeile 10:
 
|Hintergrund    =
 
|Hintergrund    =
 
|BBemerkung      =
 
|BBemerkung      =
|Hersteller      =
+
|Hersteller      = MÄR
 
|XHersteller    =
 
|XHersteller    =
 
|Marke          =
 
|Marke          =
 
|Auftraggeber    =
 
|Auftraggeber    =
 
|Import          =
 
|Import          =
|Artikel        =
+
|Artikel        = 39392
 
|XArtikel        =
 
|XArtikel        =
 
|UVP            =
 
|UVP            =
|Produktion      =
+
|Produktion      = 2011
 
|Vertrieb        =
 
|Vertrieb        =
 
|HBesonderheit  =
 
|HBesonderheit  =
Zeile 28: Zeile 27:
 
|Bahn            = DRG
 
|Bahn            = DRG
 
|XBahn          =
 
|XBahn          =
|Baureihe        =
+
|Baureihe        = 39.0-2
 
|Bauart          =
 
|Bauart          =
 
|Wagengattung    =
 
|Wagengattung    =
 
|XBaureihe      =
 
|XBaureihe      =
 
|Baujahr        =
 
|Baujahr        =
|Tender          =
+
|Tender          = preußischer Kastentender 2´2´ T 31,5
 
|Spitzname      =
 
|Spitzname      =
 
|VSpurweite      =
 
|VSpurweite      =
|Achsfolge      =
+
|Achsfolge      = 1'D1' + 2'2'
|Achsanzahl      =
+
|Achsanzahl      = 6 + 4
|Betriebsnummer  =
+
|Betriebsnummer  = 39 115
 
|XBetriebsnummer =
 
|XBetriebsnummer =
 
|VPantograph    =
 
|VPantograph    =
|Lackierung      =
+
|Lackierung      = schwarz/rot
 
|Beladung        =
 
|Beladung        =
 
|Beschriftung    =
 
|Beschriftung    =
Zeile 49: Zeile 48:
 
|Nenngroesse    = H03L
 
|Nenngroesse    = H03L
 
|Massstab        =
 
|Massstab        =
|LueP            =
+
|LueP            = 263 mm
|System          =
+
|System          = Digital
|Dekoder        =
+
|Dekoder        = mfx  Digital-Decoder mit umfangreichen Geräuschfunktionen
|Motor          =
+
|Motor          = Geregelter Hochleistungsantrieb Softdrive Sinus
|Antrieb        =
+
|Antrieb        = 4 Achsen angetrieben
|Haftreifen      =
+
|Haftreifen      = Ja
|Mindestradius  =
+
|Mindestradius  = 360 mm
 
|Stromaufnahme  =
 
|Stromaufnahme  =
|Beleuchtung    =
+
|Beleuchtung    = BL:EAK-2S-2S-W
 
|Kupplung        =
 
|Kupplung        =
|Rauchgenerator  =
+
|Rauchgenerator  = Eingerichtet für Rauchsatz 72270
 
|MPantograph    =
 
|MPantograph    =
|MZubehoer      =
+
|MZubehoer      = Kolbenstangenschutzrohre liegen bei
 
|MBesonderheit  =
 
|MBesonderheit  =
 
|MBemerkung      =
 
|MBemerkung      =
Zeile 73: Zeile 72:
 
|Inhalt          =
 
|Inhalt          =
 
}}<!--,-->
 
}}<!--,-->
H0-Modell des Herstellers . Das Modell ist in Epoche -Ausführung der {{DRG|VLn}} gestaltet.{{+clr}}
+
H0-Modell einer '''sechsachsigen Schlepptenderlokomotive''' der Baureihe '''39.0-2''' des Herstellers Märklin. Das Modell ist in Epoche II-Ausführung der {{DRG|VLn}} gestaltet.{{+clr}}
 
== Herstellerinformationen ==
 
== Herstellerinformationen ==
 
=== Vorbild ===
 
=== Vorbild ===
Zeile 83: Zeile 82:
 
=== Modell ===
 
=== Modell ===
 
* Epoche II
 
* Epoche II
 +
* Mit Digital-Decoder mfx und umfangreichen Geräuschfunktionen
 +
* Geregelter Hochleistungsantrieb Softdrive Sinus, wartungsfreier Motor in kompakter Bauform
 +
* 4 Achsen angetrieben
 +
* Haftreifen
 +
* Neukonstruktion des preußischen Kastentenders 2´2´ T 31,5
 +
* Lokomotive und Tender weitgehend aus Metall
 +
* Eingerichtet für Rauchsatz 72270
 +
* Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Zweilicht-Spitzensignal und nachrüstbarer Rauchsatz konventionell in Betrieb, digital schaltbar
 +
* Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen Leuchtdioden (LED)
 +
* Gleisradiusbezogen verstellbare Kurzkupplung kulissengeführt zwischen Lok und Tender
 +
* Am Tender kinematikgeführte Kurzkupplung mit NEM-Schacht
 +
* Befahrbarer Mindestradius 360 mm
 +
* Kolbenstangenschutzrohre liegen bei
 +
* Länge über Puffer 26,3 cm
 
{{Source|MÄR}}
 
{{Source|MÄR}}
 +
 +
=== Digitale Funktionen ===
 +
{{Infobox Datenliste
 +
|header  =
 +
|sources = MÄR
 +
|columns = 6
 +
|caption = Funktion,Control Unit,Mobile Station,Mobile Station 2,Central Station 1/2,Central Station 3/2 SW 4.2{{+}}Mobile Station 2 SW 3.55
 +
|\Spitzensignal|/1/•|/1/•|/1/•|/1/•|/1/•
 +
|\Rauchsatzkontakt|/1/•|/1/•|/1/•|/1/•|/1/•
 +
|\Dampflok-Fahrgeräusch|/1/•|/1/•|/1/•|/1/•|/1/•
 +
|\Lokpfiff|/1/•|/1/•|/1/•|/1/•|/1/•
 +
|\Direktsteuerung|/1/•|/1/•|/1/•|/1/•|/1/•
 +
|\Luftpumpe|&#32;|/1/•|/1/•|/1/•|/1/•
 +
|\Feuerbüchsenflackern|&#32;|/1/•|/1/•|/1/•|/1/•
 +
|\Rangierpfiff|&#32;|/1/•|/1/•|/1/•|/1/•
 +
|\Dampf ablassen|&#32;|/1/•|/1/•|/1/•|/1/•
 +
|\Bremsenquietschen aus|&#32;|&#32;|/1/•|/1/•|/1/•
 +
|\Kohlen schaufeln|&#32;|&#32;|/1/•|/1/•|/1/•
 +
|\Schüttelrost|&#32;|&#32;|/1/•|/1/•|/1/•
 +
}}
  
 
== Vorbild ==
 
== Vorbild ==

Aktuelle Version vom 16. Juni 2022, 18:21 Uhr

HOME ● Hersteller ● Märklin ● H03L ● Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft (DRG) ● MÄR 39392 DRG II 39.0-2 Schlepptenderlokomotive

Schlepptenderlokomotive der Baureihe 39.0-2
MÄR 39392.jpg
Quelle: Märklin
HERSTELLER
HERSTELLER Gebr. Märklin & Cie. GmbH
ARTIKELNUMMER 39392
PRODUKTION 2011
VORBILD
EPOCHE II DeutschlandDeutschland
BAHNGESELLSCHAFT DRG
BAUREIHE 39.0-2
TENDER preußischer Kastentender 2´2´ T 31,5
ACHSFOLGE 1'D1' + 2'2'
ANZAHL DER ACHSEN 6 + 4
BETRIEBSNUMMER 39 115
LACKIERUNG schwarz/rot
MODELL
NENNGRÖSSE H03L
LÄNGE ÜBER PUFFER 263 mm
SYSTEM Digital
DEKODER mfx Digital-Decoder mit umfangreichen Geräuschfunktionen
MOTOR Geregelter Hochleistungsantrieb Softdrive Sinus
ANTRIEB 4 Achsen angetrieben
HAFTREIFEN Ja
MINDESTRADIUS 360 mm
BELEUCHTUNG
Ein-/ausschaltbare, konstante Zweilicht-Spitzenbeleuchtung beidseitig, mit der Fahrtrichtung wechselnd

RAUCHGENERATOR Eingerichtet für Rauchsatz 72270
ZUBEHÖR Kolbenstangenschutzrohre liegen bei


Button Icon IndianRed.svg

H0-Modell einer sechsachsigen Schlepptenderlokomotive der Baureihe 39.0-2 des Herstellers Märklin. Das Modell ist in Epoche II-Ausführung der Deutschen Reichsbahn-Gesellschaft gestaltet.

1 Herstellerinformationen

1.1 Vorbild

  • Personenzug-Dampflokomotive Baureihe 39.0-2 der Deutschen Reichsbahn-Gesellschaft (DRG)
  • Mit kurzen Wagner-Windleitblechen und preußischem Tender 2´2´ T 31,5
  • Gebaut ab 1922 als Serie P 10 der Preußischen Staatsbahnen
  • Betriebszustand um 1934

 Quelle: Märklin 

1.2 Modell

  • Epoche II
  • Mit Digital-Decoder mfx und umfangreichen Geräuschfunktionen
  • Geregelter Hochleistungsantrieb Softdrive Sinus, wartungsfreier Motor in kompakter Bauform
  • 4 Achsen angetrieben
  • Haftreifen
  • Neukonstruktion des preußischen Kastentenders 2´2´ T 31,5
  • Lokomotive und Tender weitgehend aus Metall
  • Eingerichtet für Rauchsatz 72270
  • Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Zweilicht-Spitzensignal und nachrüstbarer Rauchsatz konventionell in Betrieb, digital schaltbar
  • Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen Leuchtdioden (LED)
  • Gleisradiusbezogen verstellbare Kurzkupplung kulissengeführt zwischen Lok und Tender
  • Am Tender kinematikgeführte Kurzkupplung mit NEM-Schacht
  • Befahrbarer Mindestradius 360 mm
  • Kolbenstangenschutzrohre liegen bei
  • Länge über Puffer 26,3 cm

 Quelle: Märklin 

1.3 Digitale Funktionen

Funktion Control Unit Mobile Station Mobile Station 2 Central Station 1/2 Central Station 3/2 SW 4.2
Mobile Station 2 SW 3.55
SPITZENSIGNAL
RAUCHSATZKONTAKT
DAMPFLOK-FAHRGERÄUSCH
LOKPFIFF
DIREKTSTEUERUNG
LUFTPUMPE
FEUERBÜCHSENFLACKERN
RANGIERPFIFF
DAMPF ABLASSEN
BREMSENQUIETSCHEN AUS
KOHLEN SCHAUFELN
SCHÜTTELROST

 Quelle: Märklin 

2 Vorbild

Vorbild:DRG-Baureihe 39 Schlepptenderlokomotive
Die Informationen unter dem roten Trennstrich bis zum Quellen-Hinweis werden aus der Deutschsprachigen Wikipedia eingebunden. Es handelt sich dabei um den aktuell verfügbaren Artikel. Zur Ansicht der kompletten Information kann mit der Bildlaufleiste (Scrollbar) an der rechten Seite des Fenster navigiert werden. Das Anklicken von Verweisen (Links) innerhalb des Fensters ruft die entsprechenden Seiten der Deutschsprachigen Wikipedia auf. Um die ursprüngliche Anzeige wieder herzustellen, ist die gesamte MoBaDaten-Seite erneut zu laden.

 Quelle: Deutschsprachige Wikipedia 

3 Weblinks