FLM 7377 (6) DB IV BR 103.1 Elektrolokomotive (FMZ-Dekoder): Unterschied zwischen den Versionen

Aus MoBaDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (WGK.derdicke verschob die Seite FLM 7377 (6) DB IV BR 103.1 Elektrolokomotive nach FLM 7377 (6) DB IV BR 103.1 Elektrolokomotive (FMZ-Dekoder), ohne dabei eine Weiterleitung anzulegen)
 
Zeile 5: Zeile 5:
 
|ThemaRM        = FLM N BR 103 Elektrolokomotive
 
|ThemaRM        = FLM N BR 103 Elektrolokomotive
 
|Titel          = Elektrolokomotive Baureihe 103.1 der DB
 
|Titel          = Elektrolokomotive Baureihe 103.1 der DB
|Bild            =
+
|Bild            = FLM_67377_(1990).jpg
|Quelle          =
+
|Quelle          = FLM
 
|Breite          =
 
|Breite          =
 
|Hintergrund    =
 
|Hintergrund    =

Aktuelle Version vom 25. Februar 2020, 03:28 Uhr

HOME ● Hersteller ● Fleischmann ● N ● Deutsche Bundesbahn (DB) ● Baureihe 103 ● FLM 7377 (6) DB IV BR 103.1 Elektrolokomotive (FMZ-Dekoder)

Elektrolokomotive Baureihe 103.1 der DB
FLM 67377 (1990).jpg
Quelle: Fleischmann
HERSTELLER
HERSTELLER Gebr. Fleischmann GmbH & Co. KG
MARKE piccolo
ARTIKELNUMMER 67377
PRODUKTION 1990-1998
VORBILD
EPOCHE IV DeutschlandDeutschland
BAHNGESELLSCHAFT DB
BAUREIHE 103.1
ACHSFOLGE Co'Co'
ANZAHL DER ACHSEN 6
BETRIEBSNUMMER 103 115-2
LACKIERUNG
RAL 3031 OrientrotRAL 3031 Orientrot RAL 3031 Orientrot

RAL 7035 LichtgrauRAL 7035 Lichtgrau RAL 7035 Lichtgrau

RAL 8019 GraubraunRAL 8019 Graubraun RAL 8019 Graubraun
MODELL
NENNGRÖSSE N
LÄNGE ÜBER PUFFER 122 mm
SYSTEM FMZ
DEKODER Fest eingebaut
ANTRIEB 4 Achsen
HAFTREIFEN 4
BELEUCHTUNG Dreilicht-Spitzenbeleuchtung beidseitig, mit der Fahrtrichtung wechselnd
KUPPLUNG Standard-N-Kupplung
PANTOGRAPH Geeignet für Oberleitungsbetrieb


Button Icon GreenBlue.svg

N-Modell einer Elektrolokomotive der Baureihe 103.1 des Herstellers Fleischmann. Das Modell ist in Epoche IV-Ausführung der Deutschen Bundesbahn gestaltet und orientrot lackiert. Es ist ein Digitaldekoder für das FMZ-System integriert.

Die Baureihe 103 ist eine schwere sechsachsige Elektrolokomotive für den schnellen Reisezugverkehr. Die ab 1965 eingesetzten Vorserienexemplare bekamen noch die Baureihenbezeichnung E03. Lange Zeit das Flaggschiff der Deutschen Bundesbahn, wurde die Baureihe von der Deutschen Bahn nach und nach ausgemustert. 2003 erfolgte die Stilllegung aller Fahrzeuge. Vier Maschinen sind aber als Einsatzreserve, für Sonderzüge oder Überführen noch im Einsatz. Museal sind 12 weitere Lokomotiven erhalten, drei davon aus der Vorserie.

1 Herstellerinformation

1.1 Modell

  • Digitale Ausführung der Lok 7377 mit FMZ-Decoder
  • Vorbildgetreu lackiert und beschriftet
  • Eingesetzte Fenster
  • Federnde Dachstromabnehmer
  • Wahlweise Stromabnahme aus Schienen oder Oberleitung
  • Metalldruckguss-Fahrgestell
  • Antrieb auf 8 Räder, davon 4 mit Haftreifen
  • Dreilicht-Spitzenbeleuchtung beidseitig, mit der Fahrtrichtung wechselnd
  • Beidseitig automatische Kupplung
  • Epoche IV

Quelle: Fleischmann

1.2 Ersatzteile

Teile & Zubehör
Bezeichnung Artikelnummer
HAFTREIFEN 54 7002
SCHLEIFKOHLEN & FEDERN 6518
ERSATZBELEUCHTUNG 6535
STANDARD-KUPPLUNG 9521
PROFI-KUPPLUNG 9541

Quelle: Fleischmann

2 Modellinformation

Im Modell ist ein Digitaldekoder für das FMZ-System integriert. Eine Version dieses Modells ohne Dekoder ist als Artikel 7377 erschienen. Dort ist keinerlei Schnittstelle zum Einbau eines Dekoders vorhanden.

1999 wurde unter der Artikelnummer 67377 eine orientrote Epoche V-Variante der Deutschen Bahn vertrieben.

3 Vorbild

Vorbild:DB-Baureihe 103 Elektrolokomotive
Die Informationen unter dem roten Trennstrich bis zum Quellen-Hinweis werden aus der Deutschsprachigen Wikipedia eingebunden. Es handelt sich dabei um den aktuell verfügbaren Artikel. Zur Ansicht der kompletten Information kann mit der Bildlaufleiste (Scrollbar) an der rechten Seite des Fenster navigiert werden. Das Anklicken von Verweisen (Links) innerhalb des Fensters ruft die entsprechenden Seiten der Deutschsprachigen Wikipedia auf. Um die ursprüngliche Anzeige wieder herzustellen, ist die gesamte MoBaDaten-Seite erneut zu laden.

Quelle: Deutschsprachige Wikipedia

4 Weblinks