BRW 47622 DB IV Ibs Kühlwagen "Paulaner-Bräu München"

Aus MoBaDaten
Version vom 1. Juli 2022, 19:44 Uhr von Detlev W (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „{{Infobox Rollendes Material |Gruppe = GW |NavLink = |NavLinkText = |ThemaRM = |Titel = Kühlwagen "Paulaner-Bräu Münc…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
HOME ● Hersteller ● Brawa ● H0 ● Deutsche Bundesbahn (DB) ● BRW 47622 DB IV Ibs Kühlwagen "Paulaner-Bräu München"

Kühlwagen "Paulaner-Bräu München"
BRW 47622.jpg
Quelle: Brawa
HERSTELLER
HERSTELLER BRAWA Artur Braun Modellspielwarenfabrik GmbH & Co.
ARTIKELNUMMER 47622
PRODUKTION Neuheit 2022
VORBILD
EPOCHE IV DeutschlandDeutschland
BAHNGESELLSCHAFT DB
BAUART Ibs
ACHSFOLGE 2
ANZAHL DER ACHSEN 2
BETRIEBSNUMMER 23 80 805 0 031-3 [P]
LACKIERUNG weiß (Wagenaufbau)
grau (Dach)
BESCHRIFTUNG Paulaner-Bräu München + Brauereilogo
MODELL
NENNGRÖSSE H0
LÄNGE ÜBER PUFFER 139,1 mm
KUPPLUNG Kupplungsaufnahme nach NEM
Kinematik für Kurzkupplung


Button Icon Red.svg

H0-Modell eines zweiachsigen Kühlwagen der Bauart Ibs des Herstellers Brawa. Das Modell ist in Epoche IV-Ausführung der Deutschen Bundesbahn gestaltet.

1 Herstellerinformationen

1.1 Vorbild

Als vereinfachte Kühlwagenbauart entstanden 1942 die Tnf Berlin (Tnfs38). Die Grundkonstruktion lieferte der bereits zuvor entwickelte Glmhs Dresden, in geschweißter Ausführung. Im Unterschied zu diesen, erhielten die Kühlwagen eine 300mm starke Isolierung und Innenauskleidung mit Zinkblech, um die Holzauskleidung im Inneren gegen Feuchtigkeitseintritt zu schützen. Damit die Türen dicht abschlossen, wichen die Schiebtüren zweiflügeligen Drehtüren. Das Markanteste war jedoch die senkrechte Verbretterung in Verbindung mit dem typisch weißen Anstrich der Kühlwagen. Die Bundesbahn (DB) unterzog an den von ihr übernommenen Wagen, ab Mitte der 1950er, mehrere Bauartänderungen und Modernisierungen. So tauschte man die wartungsintensiven Radsätze mit Gleitlagern gegen moderne mit Rollenlagerung oder baute die Wagenkästen bei unzureichenden Isolierwerten gleich neu auf. Die Wagen behielten dadurch zwar ihre Hauptabmessungen, jedoch verschwand das auffällige Kastengerippe nun unter einer waagerechten Bretterverkleidung, später sogar unter Schichtholzplatten. Neuentwicklungen von Kühlwagen bei der DB ermöglicht es später privaten Brauereien eine Vielzahl an Wagen von der DB zu erwerben und für den Transport ihres Bieres zu nutzen. Da es sich dabei um Privatwagen der einzelnen Brauanstalten handelte, wurden diese zumeist mit der firmeneigenen Werbung versehen.

  • Kühlwagen Ibs "Paulaner-Bräu" der DB
  • Betriebsnummer: 23 80 805 0 031-3 [P]

 Quelle: Brawa 

1.2 Modell

  • Epoche IV
  • Achsbremsgestänge mit Bremsbacken in Radebene
  • Bremsanlage, Bühnen, Griffstangen, Federpakete und Tritte extra angesetzt
  • Kurzkupplungskinematik
  • Kupplungsaufnahme nach NEM
  • Feinste Bedruckung und Lackierung
  • Vorbildgerechte Wiedergabe der Rahmenkonstruktion
  • Räder aus Metall, außen und innen profiliert
  • Wagenkastenstützen, einzeln angesetzt und durchbrochen
  • 139,1 mm


 Quelle: Brawa 

2 Vorbild

Vorbild:Kühlwagen
Die Informationen unter dem roten Trennstrich bis zum Quellen-Hinweis werden aus der Deutschsprachigen Wikipedia eingebunden. Es handelt sich dabei um den aktuell verfügbaren Artikel. Zur Ansicht der kompletten Information kann mit der Bildlaufleiste (Scrollbar) an der rechten Seite des Fenster navigiert werden. Das Anklicken von Verweisen (Links) innerhalb des Fensters ruft die entsprechenden Seiten der Deutschsprachigen Wikipedia auf. Um die ursprüngliche Anzeige wieder herzustellen, ist die gesamte MoBaDaten-Seite erneut zu laden.

 Quelle: Deutschsprachige Wikipedia 

3 Weblinks