Vorbild:Prignitzer Eisenbahn GmbH

Aus MoBaDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche
HOME ● Vorbild ● Prignitzer Eisenbahn GmbH

Prignitzer Eisenbahn GmbH
Prignitzer Eisenbahn-Logo.svg
Quelle: Deutschsprachige Wikipedia

Button Icon DarkRed.svg

Die Prignitzer Eisenbahn GmbH (PEG) ist ein Eisenbahnverkehrs- und -infrastrukturunternehmen mit Sitz im brandenburgischen Putlitz. Das Unternehmen ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der PE Arriva AG, die wiederum zu 100 % in die Holdinggesellschaft Arriva Deutschland integriert ist.

Die Prignitzer Eisenbahn GmbH (PEG) mit Sitz in Putlitz wurde im Juni 1996 von dem ehemaligen DBAG-Mitarbeiter Thomas Becken gegründet. Sie betreibt Strecken in Brandenburg und Nordrhein-Westfalen. Zwischenzeitlich werden alle Fahrzeuge der PEG mit reinem Biodiesel (B100) betrieben. Triebwagen des Typs Regio-Shuttle RS1 fahren mit Rapsöl.

Auf den PEG-Strecken in NRW gilt der Tarif des Tarifverbands der Bundeseigenen und Nichtbundeseigenen Eisenbahnen in Deutschland (TBNE).

1 Detaillierte Vorbildinformationen


Information icon.svg Es stehen keine Detailinformationen für die Bahngesellschaft „Prignitzer Eisenbahn GmbH (PEG)“ zur Verfügung.


2 Linien

Liniennetz der PEG in Nordrhein-Westfalen
Infrastruktur der Prignitzer Eisenbahn
Liniennetz der PEG in der Prignitz
Regionalbahn 12 ab Berlin

In Nordrhein-Westfalen betreibt sie im Auftrag des VRR die Strecken:

Linie KBS Zuglauf Vertragslaufzeit
RB 36 447 OberhausenDuisburg-Ruhrort Dez. 2002 – Dez. 2010
RB 44 423 OberhausenDorsten Dez. 2002 – Dez. 2010
Fahrleistung: 730.000 Zugkilometer pro Jahr

In Nordrhein-Westfalen und in den Niederlanden betreibt sie im Auftrag des NWL, des VRR, der Provinz Overijssel, der Region Twente und der Stadt Enschede die Strecke:

Linie KBS Zuglauf Vertragslaufzeit
RB 51 412 DortmundCoesfeldEnschede Dez. 2004 – Dez. 2011
Fahrleistung: 1,2 Millionen Zugkilometer pro Jahr

Die RB51 wurde in einem Paket (zusammen mit der RB63 und RB64) vom NWL in den Jahren 2008 und 2009 erneut ausgeschrieben. Die Ausschreibung wurde wegen Unwirtschaftlichkeit der Ergebnisse wieder zurückgezogen. Bei den nur zwei eingegangen Angeboten lagen die Preise sehr deutlich über den Schätzungen der Auftraggeber und den zur Verfügung stehenden Mitteln. Die Beteiligten Aufgabenträger Nahverkehr Westfalen-Lippe, VRR und die niederländischen Aufgabenträger Provincie Overijssel, Regio Twente und Gemeente Enschede werden kurzfristig eine Neuvergabe unter anderen Rahmenbedingungen starten. In einem freihändigen Verhandlungsverfahren wurde die RB51 an die DB-Tochter "DB Regio Westfalen GmbH" vergeben. Der NWL begründete das beschleunigte Verfahren mit der Dringlichkeit im Hinblick auf die Betriebsaufnahme im Dezember 2011 und den benötigten Vorlauf zur Sicherung bzw. Beschaffung von Gebraucht- und/oder Neufahrzeugen.

In Brandenburg betreibt sie im Auftrag des VBB die Strecken:

Linie KBS Zuglauf Vertragslaufzeit
RB 12 209.12 Berlin-LichtenbergLöwenbergTemplin Dez. 2006 –
PE 70 209.70 PritzwalkPutlitz Schülerverkehr ohne Bestellung
PE 73 209.73 PritzwalkKyritzNeustadt/Dosse Dez. 2003 – Dez. 2012
PE 74 209.74 PritzwalkMeyenburg Dez. 2003 – Dez. 2012
Fahrleistung: ca. 1 Million Zugkilometer pro Jahr


² – 2 Zugpaare nach Pritzwalk West (nur Mo–Fr an Schultagen)

Die PEG erbringt 1,35% der Verkehrsleistungen im VBB (ohne Schülerverkehr).

Ehemalige Linien in Brandenburg:

Linie Zuglauf Verkehr eingestellt
RB 50 Neustadt/Dosse − Rathenow Ende November 2003
RB 53 Neustadt/Dosse – Neuruppin 9. Dez. 2006
RB 74 Meyenburg – Güstrow 23. Sep. 2000


3 Infrastruktur

Die PEG verwaltet seit dem 1. Januar 2004 die Strecke Pritzwalk–Karow (Mecklenburg) als Eisenbahninfrastrukturunternehmen. Die Strecke wurde gemeinsam mit der Strecke Pritzwalk–Putlitz auf die PEG übertragen, die wiederum das Eigentum an der Strecke Pritzwalk–Putlitz auf den Landkreis Prignitz übertrug. Zum 1. März 2008 pachtete die PEG die Strecken Pritzwalk–Neustadt (Dosse) sowie Karow (Meckl)-Waren von der DB Netz.

Zum Schuljahresbeginn am 27. August 2007 wurde der neue Haltepunkt Pritzwalk West am Giesensdorfer Weg offiziell eröffnet. Züge aus Meyenburg wechseln in Pritzwalk auf das Gleis in Richtung Putlitz, um den ca. 500 Meter entfernten Bahnsteig zu erreichen. Ebenso verkehren auf Initiative von PEG und des Putlitz-Pritzwalker Eisenbahnförderverein von Montag bis Freitag jeweils sechs Zugpaare zwischen Pritzwalk und Putlitz mit Triebwagen des Typs DWA LVT/S.

Zum 13. September 2007 übernahm die PEG die Betriebsführung der Strecke Blankenberg (Mecklenburg)–Dabel im Auftrag des Eigentümers ecoMotion GmbH, Rapsveredelung Mecklenburg. Diese Strecke wurde seit 20. August 2007 zunächst bedarfsweise für den Bahntransport von Biodiesel vom Werk der ecoMotion GmbH in Sternberg verwendet. Seit 8. April 2008 verkehrt der von der Eisenbahngesellschaft Potsdam (EGP) und der Railion Deutschland AG traktionierte Zug mit 1.100 Tonnen Nettogewicht regelmäßig einmal wöchentlich nach Hamburg.

Zum 24. Mai 2008 hat die PEG Infrastruktur die 31 km lange Strecke Karow (Meckl)–Priemerburg wieder in Betrieb genommen. Zwischen dem 24. Mai und dem 19. September wurde an der Strecke allerdings noch gebaut, sodass diese nur max. 2 Zugpaare täglich passieren konnten (es konnten sich keine Züge begegnen). Mit dieser neuen Verbindung sollen sich für den Schienengüterverkehr im Nord-Süd-Verkehr zum Seehafen Rostock Alternativen zu den derzeitigen Hauptzulaufstrecken von Schwerin und Berlin ergeben.

Am 19. September 2008 wurde diese Beschränkung aufgehoben. Die Strecke wurde damit wieder komplett in Betrieb genommen.


4 Fahrzeuge

Auf ihren Strecken in Berlin und der Prignitz setzt die Prignitzer Eisenbahn 8 Fahrzeuge des Typs "Regioshuttle RS1" ein. Auf den Strecken in Nordrhein-Westfalen werden hingegen Fahrzeuge des Typs "Talent" eingesetzt.

Die Stationsansagen in den Zügen werden vom rbb-Nachrichtensprecher Peter Wachsmann gesprochen.

Bis Ende 2003 sicherten in der Prignitz 12 Uerdinger Schienenbusse den dortigen Nahverkehr. Sie wurden noch bis Mai 2009 teilweise für Sonderfahrten genutzt. Am 1. Mai 2009 wurde mit "T 11" der letzte Uerdinger nach abgelaufener Frist abgestellt.


5 Bilder

3teiliger TALENT auf der RB44 in Dorsten
3teiliger TALENT auf der RB44 in Dorsten  
2teiliger TALENT auf der RB36 in Duisburg-Ruhrort.
2teiliger TALENT auf der RB36 in Duisburg-Ruhrort.  
Uerdinger Schienenbus als Triebwagen „Laaske“ der PEG
Uerdinger Schienenbus als Triebwagen „Laaske“ der PEG  
"T 11" auf seiner Abschiedsfahrt am 1. Mai 2009 in Brügge (Prignitz)
"T 11" auf seiner Abschiedsfahrt am 1. Mai 2009 in Brügge (Prignitz)  
Taigatrommel der PEG
Taigatrommel der PEG  
RB 51 in Dortmund Hbf
RB 51 in Dortmund Hbf  
PEG RS1 im Bahnhof Neuruppin Rheinsberger Tor
PEG RS1 im Bahnhof Neuruppin Rheinsberger Tor  


6 Film

7 Literatur

  • Uwe Knoblauch, Utz von Wagner: Eisenbahnen in der Prignitz. EK-Verlag, Freiburg, 2008 ISBN 978-3-88255-374-1

8 Siehe auch


9 Weblinks


Quelle: Vorbildinformationen aus der Deutschsprachigen Wikipedia adaptiert.