Vorbild:ITL Eisenbahngesellschaft mbH

Aus MoBaDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche
HOME ● Vorbild ● ITL Eisenbahngesellschaft mbH

ITL Eisenbahngesellschaft mbH
ITL-Logo.svg
Quelle: Deutschsprachige Wikipedia
DETAILS
EPOCHE V-… DeutschlandDeutschland
BAHNGESELLSCHAFT ITL
ITL Eisenbahngesellschaft mbH
ZEITRAUM 1998-…

Button Icon DarkRed.svg

Die am 17. Dezember 1998 gegründete ITL Eisenbahngesellschaft mbH (ITL) ist ein Eisenbahnverkehrsunternehmen mit Sitz in Dresden, das seit Dezember 2010 vollständig zur SNCF-Gruppe gehört.

1 Detaillierte Vorbildinformationen



2 Unternehmensdaten

Die ITL wurde 1998 als Familienunternehmen gegründet. Im April 2008 wurden 75 Prozent der Gesellschaftsanteile an die SNCF verkauft. Seit 1. Dezember 2010 gehört die ITL vollständig zu SNCF Geodis, der Transport- und Logistiksparte der französischen Staatsbahn.

Bis zum 31. Dezember 2010 wurde das Unternehmen von Wilfried Schumacher und Uwe Wegat geleitet. Am 1. Januar 2011 schied Uwe Wegat aus dem Unternehmen aus und Michael Meinhardt übernahm den Posten.

Zum Firmenverbund Internationale Transport Logistik (ITL) gehören neben der deutschen Eisenbahngesellschaft die Unternehmen

  • ITL Benelux B.V. (80%ige Tochtergesellschaft mit Sitz in Hendrik-Ido-Ambacht/NL, gegründet im März 2007 und verkauft in 2009 an SNCF)
  • ITL Polska Sp.z o.o (Tochtergesellschaft mit Sitz in Wrocław, gegründet im Dezember 2007)
  • ITL Zeleznicni spolecnost Praha, gegründet 2001

3 Betrieb

Im Güterverkehr befördert ITL vor allem Öl, Rohstoffe und Getreide. International werden unter anderem Containerzüge zwischen Rotterdam und Bratislava und verschiedene andere Transporte von und nach Tschechien über Bad Schandau gefahren.

Darüber hinaus werden auch folgende Gleisanschlüsse bedient:

Im ehemaligen Bahnbetriebswerk Kamenz besitzt die ITL eine eigene Werkstatt.

4 Fahrzeuge

ITL 185 548

Die ITL Eisenbahngesellschaft mbH verfügt über 35 Lokomotiven und 845 Waggons (Stand: März 2008). Im Einsatz sind vor allem Diesellokomotiven der DR-Baureihen V60D, V100, V180, V200 und 132 sowie zwei (Stand: 2009) Exemplare DE-AC33C („Blue Tiger“). Bei der V180 002 der ITL handelt es sich um die ehemalige 118 052 der DR, eine von drei Zuglokomotiven des ehemaligen DDR-Regierungszuges.

Daneben werden auf Fernstrecken Elektrolokomotiven eingesetzt, dies sind zehn (Stand: 2009) Exemplare der Typenfamilie TRAXX von Bombardier sowie neun (Stand: 2009) EuroSprinter von Siemens Mobility. Von den EuroSprintern stammen zwei (Stand: 2009) aus dem Dispolok-Pool (ES64F), weitere waren von der ÖBB gemietete (ES64U2), diese wurden aber zum 23. Dezember 2009 wieder abgegeben. Weiterhin sind derzeit (2009) zwei Elektrolokomotiven der Baureihe 189 aus dem Dispolok-Pool angemietet.

5 Weiterführende Informationen

Vorbildinformationen aus der Deutschsprachigen Wikipedia adaptiert.